Die Auflage 2020 ist gesichert

Lesedauer: 3 Min
 Ein weiterer Schritt Richtung Sportnormalität wird der SwimRun in Illmensee sein.
Ein weiterer Schritt Richtung Sportnormalität wird der SwimRun in Illmensee sein. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Ein weiterer Mosaikstein zur Rückkehr in die (Sport-)Normalität wird am 18. Juli in Illmensee gelegt. Dann steht die zweite Auflage des SwimRun-Wettbewerbs an. Bim SwimRun wechseln sich, anders als beim Triathlon oder dem Duathlon, die beiden Disziplinen Schwimmen und Laufen nach unterschiedlichen Distanzen ständig ab.

SwimRun bedeutet Freiwasserschwimmen und Querfeldein-Laufen in mehreren Wechseln. Der Sport ist auch ganz nah verbunden mit der Natur, da diese die Strecke und Distanzen vorgibt. Geschwommen wird mit den Laufschuhen und gelaufen wird im Neoprenanzug.

Weltweit gibt es bereits SwimRun Wettkämpfe, die Tendenz ist steigend. Berühmtes Beispiel hierfür ist das schwedische Format und der Ursprung des SwimRun dem Ötillo, schwedisch so viel wie „von Insel zu Insel“.

Der SwimRun wird in diesem Jahr als Einzel und im Team angeboten. Als Teams starten Zweiter-Mannschaften als reines Männer- oder Frauenteam oder aber als Mixed-Team angetreten wird. Der SwimRun richtet sich sowohl an Leistungs-, aber auch an Amateur-Sportler, als auch an die, die mal etwas Neues ausprobieren wollen.

Zur Auswahl stehen die beiden Distanzen „Classic“ und „Sprint“. Im Classic wird die Schwimm-Laufstrecke in zwei Durchgängen bestritten, in der Variante Sprint gibt es die Strecke in einem Durchgang.

Daniel Schwarz, ehemaliger Teilnehmer an deutschen Meisterschaften im Schwimmen, internationaler deutscher Meister im Wildwasser-Schwimmen, und in Illmensee Mitveranstalter, erklärt: „Wir sind nun eines der wenigen Rennen in Deutschland, die den SwimRun nun starten werden und auch bis 100 Teilnehmer an den Start bringen dürfen. Wir haben schon, vier Wochen vor dem Rennen, gleich viele Anmeldungen wie im vergangenen Jahr bei unserer Premiere und hoffen dass es noch mehr werden.“

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade