Der SV Hoßkirch will die Wende schaffen

Lesedauer: 4 Min

Hunderte Jugendfußballer spielen am Wochenende bei den Qualifikationsturnieren zum Cordial-Cup in Weingarten.
Hunderte Jugendfußballer spielen am Wochenende bei den Qualifikationsturnieren zum Cordial-Cup in Weingarten. (Foto: ssuaphoto)

Wie abhängig eine Mannschaft von den Torjägern ist, zeigt am besten ein Blick auf die Torjägerliste und die Tabelle. Samuel Peter (Türk Gücü Sigmaringen, 11 Tore) führt die Liste an. Es folgen Stefan Münst (10, SV Langenenslingen), die Alb-Lauchert-Akteure Sauter (9) und Genkinger (8) sowie Marco Steuer (7, SV Braunenweiler). Gleich dreifach ist Renhardsweiler vertreten: Felix Widman (7) führt die interne Liste an. Und: Alle Mannschaften sind unter den Topteams der Liga.

SC Türkiyemspor Saulgau – SG TSV Scheer/SV Ennetach (So., 15 Uhr). - Gut erholt zeigte sich Türkiyemspor von seiner Niederlage gegen Türk Gücü. Mit etwas mehr Glück wäre im Derby gegen den FVS ein Dreier drin gewesen. Nun steht eine weitere Heimaufgabe an. Die Gäste bezogen am vergangenen Sonntag eine verdiente Heimniederlage gegen Türk Gücü. Die Abwehr steht sicher. Es sollte aber kein Dauerzustand werden, dass die Abwehr immer die Kohlen aus dem Feuer holen soll.

SG Alb-Lauchert – SV Renhardsweiler (So., 15 Uhr). - Ihrer Auswärtsaufgabe in Bolstern entledigte sich die Puchta-Truppe mit einem 5:0-Erfolg. Eine Nummer größer wird es am Sonntag, wenn der Tabellenführer kommt. Das bis dato letzte Aufeinandertreffen im Mai endete torlos. 2015 hatte Renhardsweiler, auch dank drei Felder-Toren, die Nase mit 4:2 vorn. Timo Genkinger traf doppelt.

FC Inzigkofen/Vil./Eng. - SV Bronnen (So., 15 Uhr). - Einen Rückschlag gab es für den Gastgeber in Hausen. Die Truppe kann so langsam aber sicher das Lob nicht mehr hören, da sie gerade mal fünf Punkte geholt hat (14:21 Tore). Gegen Bronnen muss eine Leistungsexplosion her, um nicht weiter abzurutschen. Bronnen ist ein undankbarer Gegner, weil unberechenbar. Und: Bronnen hat gerade mal zwei Punkte mehr.

SV Braunenweiler – FC Krauchenwies/Hausen II (So., 15 Uhr). - In der vergangenen Saison gab es in zwei Duellen keinen Sieger. Braunenweiler musste in Hausen sogar um einen Punkt bangen, denn der Ausgleich fiel erst in der Nachspielzeit. Der Gastgeber dürfte gegen die Gäste favorisiert sein. Doch der FCK/Hausen II hat Selbstvertrauen getankt. Kann die Mannschaft die Form bestätigen, könnte es die nächste Überraschung geben.

SPV Türk Gücü – FV Fulgenstadt (So., 15 Uhr). - Noch bewegt sich der Gast im Niemandsland der Tabelle. Ein Sieg würde den Abstand zum hinteren Tabellendrittel auf acht Punkte anwachsen lassen. Auf dem Kunstrasenplatz wird aber zunächst die Defensive im Vordergrund stehen, denn Türk Gücü hat seine Stärken in der Offensive.

SV Hoßkirch - FV Bad Saulgau (So., 17 Uhr). - Die unregelmäßige Spielweise hat anscheinend am meisten dem SV Hoßkirch zugesetzt. Nun geht es für den Aufsteiger gegen den Bezirksligaabsteiger aus Bad Saulgau, ein Gegner, der mitspielen will. Die junge Mannschaft ist noch nicht gefestigt, aber nach Startschwierigkeiten auf dem besten Weg.

Spielfrei: SV Bolstern, Langenenslingen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen