Daugendorf verabschiedet Tobias Münst

Lesedauer: 2 Min
 Stefan Schmid, scheidender Vorsitzender des SV Daugendorf (li.) dankt einer der prägenden Figuren der Aktiven des SV Daugendorf
Stefan Schmid, scheidender Vorsitzender des SV Daugendorf (li.) dankt einer der prägenden Figuren der Aktiven des SV Daugendorf der vergangenen eineinhalb Jahrzehnte: Tobias Münst (re.). In der Mitte: Riedlingens Bürgermeister Marcus Schafft. (Foto: Jonas Buck)
Schwäbische Zeitung

Trotz der positiven Resonanz auf die neue Form des Stadtpokals Riedlingen hatte Daugendorfs Chef Stefan Schmid eine Träne im Knopfloch. Grund: SVD-Angreifer Tobias Münst (35) hat seine aktive Karriere beendet. Die Siegerehrung nahmen die Daugendorfer zum Anlass, ihren langjährigen Goalgetter zu verabschieden. „Tobi war ein Spieler, den sich jeder Trainer nur wünschen kann: hohe Qualität, ehrgeizig, absolut zuverlässig und ausgeprägt bescheiden. Kein Lautsprecher, ruhig und fair. Als Torgarant hat er die erfolgreichste Zeit des SV Daugendorf entscheidend mitgeprägt“, lobte Schmid den inzwischen 35-Jährigen, frisch gebackenen Familienvater. „Von den Gegnern war er gleichermaßen gefürchtet wie geschätzt.“ Münst debütierte am 7. April 2002, noch als A- Junior, bei den Aktiven und erzielte zum Einstand nach seiner Einwechslung gegen Türk Gücü Sigmaringen den 1:1-Ausgleich. Zum Abschluss seiner Laufbahn, am 8. Juni 2019 erzielte er, gegen Türk Gücü Ehingen, drei Treffer. Münst spielte sieben Jahre in der Bezirksliga, sechs in der Kreisliga A und viereinhalb in der Kreisliga B. „Obwohl er des Öfteren Möglichkeiten hatte, höherklassig zu spielen, blieb er seinem Stammverein treu. Dem Vereinsausschuss gehört er seit einigen Jahren an“, sagte Schmid, der Münst zum Dank einen Essensgutschein überreichte

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen