Armin Brutschin
Armin Brutschin (Foto: Archiv)
Schwäbische Zeitung

Armin Brutschin ist neuer Trainer beim Fußball-Bezirksligisten SV Langenenslingen. Das hat der Verein durch seinen Sportlichen Leiter Björn Kolb am Montagnachmittag mitgeteilt. Brutschin und sein Co-Trainer Stefan Linder folgen in Langenenslingen auf Jan Engel, der zur zweiten Mannschaft zurückkehrt. Der Schritt war notwendig geworden, da Jörg Züfle, bislang Trainer der zweiten Mannschaft, aus beruflichen Gründen zurücktrat. „Jörg Züfle hat berufsbedingt aufgehört. Wir mussten uns eine Alternative überlegen“, sagt Kolb. „Es war aber eine Bedingung von Armin Brutschin, dass Jan Engel im Verein bleibt. Wir sind Jan Engel dankbar, dass er im Sommer kurzfristig ausgeholfen hat“, sagt Kolb. Engel hatte im Sommer Miroslav Licanin abgelöst. Nicht mehr im Kader des SV Langenenslingen steht Stefan Senfle, der zum SV Bingen/Hitzkofen zurückkehrt, wie Björn Kolb ebenfalls vermeldet. Neu im Kader ist, wie Kolb mitteilt, Kevin Sauter, der vom FC Blochingen kommt. Aufsteiger SV Langenenslingen belegt nach der ersten Halbserie in der Bezirksliga derzeit den elften Platz und hat sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen