Bad Buchau trifft auf die beste Abwehr

Lesedauer: 5 Min
 An diesem Wochenende stehen sich im Derby der SV Bad Buchau und der SV Uttenweiler gegenüber.
An diesem Wochenende stehen sich im Derby der SV Bad Buchau und der SV Uttenweiler gegenüber. (Foto: archiv: Thomas Warnack)

Das Spitzenspiel des Wochenendes, am 19. Spieltag der Fußball-Bezirksliga, findet in Neufra/Donau statt. Dort treffen der Zweite und Dritte aufeinander. Spitzenreiter Bad Schussenried steht vor einer lösbaren Aufgabe in Altheim. Mit Uttenweiler (in Bad Buchau) und Sigmaringen (daheim gegen Krauchenwies) greifen zwei Teams ins Geschehen ein, die am vergangenen Wochenende noch pausierten und nur Testspiele bestritten. Der Tabellenletzte Laiz hofft auf ein Erfolgserlebnis in Altshausen, damit er den Anschluss ans untere Tabellenmittelfeld herstellen kann.

SV Sigmaringen – FC Krauchenwies/Hausen (Sa., 15 Uhr; Vorrunde: 0:1). - Derbyzeit in Sigmaringen. Am vergangenen Wochenende durften die Kreisstädter noch nicht eingreifen. Die Partie gegen Uttenweiler wurde verlegt. Der zweite Heimsieg der Saison muss im Derby unbedingt gesichert werden. Die Gäste hatten einen Auftakt nach Wunsch (2:0 gegen Hettingen/Inneringen). Gewinnt der FCK bei den Kreisstädtern, sind es zehn Punkte Differenz auf Sigmaringen.

Spfr. Hundersingen - SGM Blönried/SV Ebersbach (So., 15 Uhr; 2:3). - Zum Auftakt ließen es die Sportfreunde krachen. Sechs Tore erzielten sie in Rottenacker. Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die Gäste blieben torlos gegen Neufra/D. (0:1). Der Gastgeber will die bisher schwache Heimbilanz aufpäppeln und plant den dritten Heimsieg sicher ein.

FV Neufra/Do. – TSG Ehingen (So., 15 Uhr; 0:3). - Das Spitzenspiel am 19. Spieltag. Der Dritte empfängt den Zweiten. Beide Mannschaften siegten am vergangenen Wochenende, Neufra in Blönried, Ehingen zu Hause gegen Riedlingen. Im Hinspiel gab es einen klaren 3:0-Sieg für die TSG. Die Gäste sind auswärts noch unbesiegt. Der FVN könnte mit einem Dreier Rang zwei in der Tabelle übernehmen.

TSV Riedlingen – SV Hohentengen (So., 15 Uhr; 2:3). - Beide Mannschaften zeigten am vergangenen Wochenende gute Leistungen. Für einen Sieg reichte es aber bei beiden nicht. Der SV Hohentengen erzielte zumindest einen Punkt. Im Hinspiel unterlag die TSG mit 2:3. Die Hermanutz-Elf will sich nun revanchieren. Gelingt den Gästen ein Dreier, können sie mit dem Gastgeber nach Punkten gleichziehen.

SG Altheim - FV Bad Schussenried (So., 15 Uhr; 0:2). - Eine schwierige, fast unmögliche Aufgabe für Altheim. Mit den Violetten kommt der klare Meisterschaftsfavorit nach Altheim. Im Hinspiel hielt die SG lange Zeit gut mit, am Ende hieß es 0:2. Mit bislang acht Punkten ist die Heimbilanz der Gastgeber nicht berauschend. Die beste Offensive wird auch in Altheim auf Torejagd gehen und strebt den siebten Auswärtssieg an.

FV Altshausen – FC Laiz (So., 15 Uhr; 3:0). - Einen wichtigen Sieg konnte der FV Altshausen daheim gegen Bad Buchau (3:1) verbuchen. Gegen den Tabellenletzten müssen die Schwarz-Gelben nun nachlegen. Die 20-Punktemarke könnte fallen. Für die Gäste sieht es bitter aus. Der Abstand auf die Ränge 15 und 14 beträgt zwar nur zwei Punkte, aber Rang 13 ist schon neun Zähler weg. Auswärts gab es bislang nur einen Sieg, sodass es fraglich ist, ob die Negativserie in Altshausen endet.

SV Bad Buchau - SV Uttenweiler (So., 15 Uhr; 0:3). - Nach der Auftaktniederlage in Altshausen (1:3) empfängt der SV Bad Buchau einen Titelaspiranten. Die Gäste pausierten am vergangenen Spieltag und brennen darauf, den elften Saisonsieg einzufahren. Die beste Abwehr der Liga (nur acht Gegentore) will auch in Buchau keinen Treffer zulassen. Das Hinspiel endete mit 3:0 für Uttenweiler.

SG Hettingen/Inneringen – TSG Rottenacker (So., 15 Uhr; 3:3). - Beide Mannschaften starteten mit einem Misserfolg in die Rückrunde. Das 2:6 der TSG Rottenacker gegen Hundersingen fiel dabei recht deutlich aus. Der Gastgeber hofft auf seine Heimstärke, um den ersten Erfolg des Kalenderjahrs sicherzustellen. Im Hinspiel fielen beim Unentschieden sechs Treffer. Gelingt der SG der sechste Saisonsieg, kann sich der Aufsteiger in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen