Anja Fischer gewinnt drei Medaillen

 Schmuddelwetter beim Massenstart. Doch Anja Fischer lässt sich auch vom Regen nicht aufhalten und gewinnt Bronze.
Schmuddelwetter beim Massenstart. Doch Anja Fischer lässt sich auch vom Regen nicht aufhalten und gewinnt Bronze. (Foto: privat)
Schwäbische.de

Nach Staffelgold für Anja Fischer und Staffelsilber für Silke Fischer bei den deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon mit dem Kleinkaliber vor sechs Wochen in Fichtelberg, sind am vergangenen Wochenende in Schmallenberg/Jagdhaus im Hochsauerland die deutschen Meisterschaften mit dem Luftgewehr ausgetragen worden. Aufgrund einer Terminüberschneidungen konnten von der Schützengilde Ennetach nur die beiden Fischer-Schwestern in Schmallenberg an den Start gehen. Erstmals starteten beide gemeinsam in der Frauenklasse.

Am Freitag wurden die Staffeln ausgetragen. Als Schlussläuferin gewann Anja Fischer mit der Staffel Württemberg 1 - zusammen mit Alena Weinmann (Gosheim) und Karen Rödel (Ulm) die Bronzemedaille. Gold ging an die Staffel aus Westfalen vor Hessen, das Silber gewann. Die Staffel Württemberg II landete in der Besetzung Silke Fischer (Ennetach), Annika Hermle (Gosheim) und Romy Linhart (Bondorf) auf dem guten sechsten Platz.

Mit ihren vielen Höhenmetern gehört Jagdhaus zu den anspruchvollsten Strecken in Deutschland und als am Samstag teilweise heftiger Dauerregen dazu kam, waren die Sportler bis aufs Äußerste gefordert. Ausgerechnet stand an diesem Tag mit dem Massenstart auch die längste Disziplin auf dem Programm. Auf teilweise rutschigem Untergrund mussten die Frauen bei vier Schießeinlagen insgesamt fünfmal auf die einen Kilometer lange Laufrunde. Bei Anja Fischer fielen 18 von 20 Klappen und mit ihrer ausgezeichneten Laufform konnte sie sich erneut eine Bronzemedaille sichern. Auch Silke Fischer kämpfte sich tapfer durch den Matsch und mit einer guten Schießleistung erreichte sie einen tollen elftem Platz und war zweitbeste Württembergerin.

Am Schlusstag stand bei besseren Wetterbedingungen der Sprint auf dem Programm. Mit einer fehlerfreien Schießleistung gewann Anja Fischer in dieser Disziplin die Silbermedaille. Gold ging an Kerstin Schmidt (Oberpfalz) und Bronze an Jana Landwehr (Westfalen). Somit standen wieder einmal die drei Frauen auf dem Treppchen, die über das ganze Jahr die Sommerbiathlonszene in Deutschland beherrschten.

Anja Fischers jüngere Schwester Silke Fischer blieb liegend fehlerfrei, musste aber nach dem Stehendanschlag dreimal in die Strafrunde. Trotzdem konnte sie mit dem 13. Platz sehr zufrieden sein und feierte ein gelungenes Debüt bei den Frauen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie