Albverein investiert in neue Spielgeräte für Grillplatz

Lesedauer: 2 Min
Lena und der kleine Bennet führen das Karussell vor. Im Hintergrund Vertrauensmann Helmut Lutz an der neuen Wippe.
Lena und der kleine Bennet führen das Karussell vor. Im Hintergrund Vertrauensmann Helmut Lutz an der neuen Wippe. (Foto: Eugen Kienzler)

Die Ortsgruppe Boos-Lampertsweiler im Schwäbischen Albverein hat den Spielplatz an der Grillhütte in Lampertsweiler auf Vordermann gebracht. 3000 Euro investierte der Verein in die Erweiterung des Spielplatzes mit neuen Spielgeräten.

Seit 1981 ist der Grillplatz des Albvereins Boos-Lampertsweiler an der Aulendorfer Straße ein bei Familien und Gruppen beliebter Treffpunkt. Die erfreuliche Akzeptanz des Platzes bedeutet aber auch für das Team der Ortsgruppe um den Vertrauensmann Helmut Lutz, den Platz und die Ausstattung in Ordnung zu halten und den Anforderungen der Zeit anzupassen.

In diesem Jahr haben die Helfer die Toilettenanlagen auf Vordermann gebracht und innen und außen neu gestrichen. Das größte Projekt und mit 3000 Euro auch die größte Investition war die Erweiterung des Spielplatzes. Neben der Schaukel und der Rutsche gibt es nun auch eine Wippe und ein Karussell für die Kleinsten. „Wir konnten diesen lang gehegten Wunsch der Eltern nur umsetzen, weil wir wieder fleißige Helferinnen und Helfer hatten und das Projekt als kleiner Verein finanziell dank Unterstützern stemmen konnten“, so Helmut Lutz.

Ermöglicht haben die Investition die Bürgerstiftung Bad Saulgau, die Stadt Bad Saulgau, die Gemeinde Ebersbach-Musbach, die Backgemeinschaft Lampertsweiler und die Ortsverwaltung Lampertsweiler. Die nun bald zu Ende gehende Saison mit dem wiederum guten Zuspruch des Grill- und Spielplatzes hat bewiesen, dass das Geld gut angelegt und der Platz in der ehemaligen Kiesgrube immer noch ein Zugpferd ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen