16 Talente erhalten gezielte Förderung

Lesedauer: 5 Min
 Natürlich steht das eigentliche Spiel und das Training eines Schlussmans im Mittelpunkt des Torspielertags.
Natürlich steht das eigentliche Spiel und das Training eines Schlussmans im Mittelpunkt des Torspielertags. (Foto: ProKA)
Schwäbische Zeitung

Die ProKeeper Akademie Oberschwaben (ProKA) hat in ihren Sichtungstrainings in Neufra/Do. 16 Torspielertalente ausgewählt, die in den kommenden zehn Wochen eine spezielle Förderung erhalten. Ein elfköpfiges Trainerteam, unter der Leitung von Marian Fedor, sportlicher Leiter der ProKa, und sechs Spezialisten aus dem Sportcoachingbereich waren im Einsatz, trainierten und sichteten die Talente. Thomas Deutsch, gemeinsam mit seinem Bruder Hubert Deutsch Stifter der Akademie, wertete den Tag als vollen Erfolg. Thomas Deutsch: „Die Trainer, Persönlichkeitscoaches und vor allem die ehrenamtlichen Helfer haben einen super Job gemacht. Ich denke, dass die Talente Kompetenzen erlangt haben, die für all ihre Lebensbereiche hilfreich sein werden.“

Denn das Training, das die 80 Teilnehmer am Torspielertag erhalten, geht über den Fußballplatz hinaus. So gibt es Vorträge, in denen den Jugendlichen Themen wie Ernährung, Gesundheit allgemein und Persönlichkeitsentwicklung näher gebracht werden. Ziel sei es, so die Stiftungsräte Thomas und Hubert Deutsch, junge und talentierte Torspieler aus der Region zu finden und zu fördern und auf dem Weg zum höherklassigen Fußball sowohl sportlich als auch in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Erstmals haben in diesem Jahr auch vier Torspielerinnen am Tag in Neufra/Do. teilgenommen. Mit Damai Bock (TV Tettnang) hat es eine Spielerin in die Fördergruppe geschafft.

Hubert Deutsch: „Der ProKA-Torspielertag in Neufra war wieder einmal sehr beeindruckend. 80 Jugendliche waren sowohl vom Training auf dem Platz als auch von den Übungen im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung begeistert. Das Funkeln in den Augen ist unser Dank. Das Engagement von rund 20 Trainern und Übungsleitern sowie ein Team von rund 60 Helfern hat sich gelohnt.“ Er beglückwünsche die 16 ausgewählten Keeper, sagte Deutsch.

Stargast war Pierre Weinberger, Torwarttrainer im Grundlagenzentrum der TSG 1899 Hoffenheim, der eine Präsentation zur „Rolle des Torspielers“ gehalten hat und im Austausch mit den Torspielern war.

Auch Ernährung ist wichtig

Daneben sprachen vier Referenten zu Themen aus dem Umfeld von Leistungssportlern. Manuela Deutsch („Gesundheitscoaching Ernährung) sagte: „Das Fundament und das Kapital eines Leistungssportlers ist sein Körper, die Leistungsfähigkeit dessen ist essenziell für den Erfolg. Um die Wichtigkeit dieses Themas den jungen Sportlern näher zu bringen und ihnen das Bewusstsein und die Achtsamkeit zu geben, bedarf es einer Sensibilisierung.“ Deutsch zeigte dies am Thema Zucker auf.

Jürgen Kipper und Katrin Knill rückten die seelische Gesundheit in den Mittelpunkt („Gesundheitskompetenzen – Emotionen“): „Eine positive Aktion, wie eine tolle Parade, führt zu positiven Gedanken und diese führen zu positiven Emotionen wie beispielsweise Freude. Das Ergebnis daraus ist, dass der Torspieler mehr Selbstvertrauen für die nächste Aktion hat. Positive Emotionen wie Mut, Spaß, Lust, Freude führen zur Leistungssteigerung und Selbstvertrauen. Negative Emotionen wie Angst, Nervosität, Unsicherheit führen zu einer Leistungsverschlechterung. Diese gelte es wahrzunehmen.

Manuel Binninger referierte zum Thema Persönlichkeitskompetenz. Binninger: „Persönlichkeitsentwicklung ist kein Luxus, sondern notwendig für jeden Leistungssportler, unabhängig vom Alter: Den eigenen Weg in respektvoller Haltung zu gehen, klar im Geist und konzentriert im Handeln – das ist der Schlüssel eines jeden wirksamen Gestaltens unserer Welt, auch im Fußball.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen