100 Jahre: Drogerie-Inhaberin Paula Munz plaudert aus ihrem Leben

Lesedauer: 5 Min
 Paula Munz verrrät ihre Rezepte für ein langes Leben.
Paula Munz verrrät ihre Rezepte für ein langes Leben. (Foto: Eugen Kienzler)
Eugen Kienzler

Nicht nur Zeitzeugin eines Jahrhunderts, sondern auch eine in Bad Saulgau bekannte Mitbürgerin ist Paula Munz, die am Donnerstag, 29. August, ihren 100. Geburtstag feiert. Wer ihr begegnet, erlebt eine rüstige und humorvolle Jubilarin. Sie weiß nicht nur daten- und faktengenau über die Vergangenheit zu erzählen. Dank ihrer geistigen Fitness und ihres Interesses am Tagesgeschehen hat sie auch zu aktuellen Themen eine klare Meinung.

1919 ist Paula Wenk in die beginnende Weimarer Republik als zweitälteste Tochter des Flaschner-Ehepaares Hugo und Theresia Wenk in Steinbronnen hinein geboren worden. Aufgewachsen mit drei Geschwistern, erlebte sie als junges Mädchen nicht nur die Nöte des Zweiten Weltkrieges, bei dem ein Bruder in Russland gestorben ist, sondern auch die Zeit der Besatzungsmacht. Erst vor wenigen Tagen erhielt sie nach 76 Jahren Ungewissheit vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge die Nachricht, dass ihr Bruder Hugo Wenk auf dem Soldatenfriedhof Duchowschtschina bei Smolensk die letzte Ruhe gefunden hat.

„Drei Reichsmark und freie Kost und Logis, dafür schwere Arbeit und beinahe keine Freizeit – und trotzdem war es schön“, erinnerte sich Paula Munz an den Start ins Berufsleben bei der Schussenrieder Papier- und Schreibwarengroßhandlung Abt. Die Verwaltung in der Aufbauschule, dem späteren Aufbaugymnasium, und ab 1947 bei der Benzinverteilungsstelle, beim Flüchtlingsamt und später in der Kreiskasse des Landratsamtes Saulgau waren weitere Stationen ihres Berufslebens.

1951 lernte sie beim Bergwandern den Juniorchef der damals führenden Saulgauer Drogerie Munz, Otto Munz, kennen, den sie 1953 heiratete. 35 Jahre lang betrieben die beiden dann, zuerst zusammen mit dem Schwiegervater August Munz, die Drogerie in der Hauptstraße. „Damals waren Kosmetika auf ein paar Cremes und ein bisschen Lippenstift und Nagellack beschränkt. Dafür waren selbst hergestellte Teemischungen und Tinkturen, aber auch Tierarznei und Pflanzenschutzmittel sowie nach den Wünschen der Kunden hergestellte Farben Hauptangebote“, erinnert sich Paula Munz an die Veränderungen auf dem Drogeriemarkt.

Nicht nur Fachwissen vermittelt

Viele Schulabgänger durften die Berufsausbildung zum ehrbaren Drogisten bei Munzens absolvieren. Neben der Vermittlung des fachlichen Wissens wurde auch auf die Persönlichkeitsentwicklung großen Wert gelegt, was für die damalige Zeit außergewöhnlich war. Der gemeinsame Ruhestand war den Beiden nur für kurze Zeit beschieden. Ehemann Otto starb bereits 1994. Für jemanden wie Paula Munz, die gerne mit Menschen zusammen ist, war es selbstverständlich, sich in der Allgemeinheit zu engagieren. Über 40 Jahre war sie in der Elisabethenkonferenz aktiv, seit den 60er-Jahren bis zur Auflösung in der ADAC-Ortsgruppe Saulgau und bis heute im Alpenverein, mittlerweile allerdings nur noch als förderndes Mitglied. Auch wenn durch einen Oberschenkelhalsbruch in 2017 ihre Mobilität eingeschränkt ist, lebt sie bis heute umsorgt von Anna Maier und ihrer Nichte Margret Kunhäuser in ihren eigenen vier Wänden in der Eberhardstraße. Als Geheimnis, so agil dieses Alter zu erreichen, hat sie das Rezept parat: „Alles in Maßen und nichts in Massen, gerne unter Menschen sein, nicht jede kleine Lebenskrise zu pessimistisch sehen und vor allem viel Bewegung.“

Gottesdienst in Sießen

Unter Menschen zu sein ist ihr auch am Donnerstag, ihrem Ehrentag wichtig. Mit einem Dankgottesdienst, der von Dekan i.R. Ludwig Endraß in der Barockkirche In Sießen zelebriert wird, startet um 11 Uhr die Feier, um dann im Klostercafé mit ihrer 96-jährigen Schwester Else Wenk, Verwandten und Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern, darunter frühere Lehrlinge, die bis heute Kontakt zu ihrer Chefin halten, auf die 100 Lebensjahre und noch einige Jährchen Zugabe anzustoßen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen