Hühner zur Miete - Solidarische Hühnergemeinschaft

Hühner zur Miete - Solidarische Hühnergemeinschaft
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Hühner zur Miete - Solidarische Hühnergemeinschaft (Foto: WeLocal / WeLocal Import)
Regio TV

Siegbert Gerster ist aus seinem Kaufmannsberuf ausgestiegen, um seine Zeit für ein neues Projekt namens „Unser Familienhuhn“ zu nutzen.

Siegbert Gerster ist aus seinem Kaufmannsberuf ausgestiegen, um seine Zeit für ein neues Projekt namens „Unser Familienhuhn“ zu nutzen. Mit seiner solidarischen Hühnergemeinschaft beweist er, dass solidarische Landwirtschaft nicht nur mit Obst und Gemüse funktioniert, sondern auch mit Tieren. Seine Idee hat in den letzten Jahren immer mehr an Zuwachs gewonnen, sodass Siegbert Gerster sich aktuell um 115 Hühner kümmert. Für diese Hühner kann eine Patenschaft übernommen werden. Die Paten tragen dabei die Kosten für die Haltung der Hühner und bekommen im Gegenzug 4 bis 5 Eier in der Woche, das Suppenhuhn und können ihre Patenhühner jederzeit besuchen. Dadurch erhalten die Paten einen ganz besonderen Bezug zu ihren frischen Eiern, wie uns Siegbert Gerster verrät.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.