Kreisstraße bei Vorsee von Montag an gesperrt

Lesedauer: 3 Min

Die B 32 wird zwischen Altshausen und Vorsee auf einer Länge von rund 4,3 Kilometern saniert und ausgebaut.
Die B 32 wird zwischen Altshausen und Vorsee auf einer Länge von rund 4,3 Kilometern saniert und ausgebaut. (Foto: Archiv: Felix Kästle)
Schwäbische Zeitung

Der Ausbau der Bundesstraße 32 zwischen Altshausen und Vorsee in der Gemeinde Wolpertswende kommt voran: Die Asphaltierungsarbeiten an der Kreuzung der Bundesstraße 32 mit der Kreisstraße 7966 zwischen Altshausen und Vorsee werden am Mittwoch, 12. Dezember, abgeschlossen werden. Das schreibt das zuständige Regierungspräsidium Tübingen in einer entsprechenden Pressemitteilung.

Doch aufgrund von unvorhersehbaren Arbeiten, insbesondere im Bereich der Anschlüsse der Kreisstraße, verlängerte sich die Bauzeit im Kreuzungsbereich B 32/K 7966 bei Vorsee, heißt es in der Pressemitteilung. Zur Herstellung der Einmündung der Kreisstraße 7966 in Richtung Vorsee ist es erforderlich, die Kreisstraße 7966 von Montag, 3. Dezember, bis voraussichtlich Freitag, 7. Dezember, voll zu sperren. Während dieser Zeit kann die Ortschaft Vorsee ausschließlich über die K 7966 ab Wolpertswende angefahren werden. Der morgendliche Schulbusverkehr wird ermöglicht.

Die bisherigen Umleitungen bleiben bestehen. Der von Ravensburg und Weingarten kommende Verkehr wird weiterhin über die L 291-Blitzenreute-Baienbach, K 7965-Schreckensee-K 7966-Vorsee zur B 32 geführt. Die Umleitung für den Verkehr von Reutlingen/Sigmaringen kommend erfolgt über die B 32/289 AS Altshausen-L 289-Ebenweiler, K 7962-Fronhofen-K 7962-Baienbach-L 291-Blitzenreute. Die Umleitung für den Verkehr größer 3,5 Tonnen erfolgt über die L 283/L 285 bei Bad Saulgau-L 285 Aulendorf-Reute-Gaisbeuren-B 30 und umgekehrt.

Im Oktober 2018 hatten die Bauarbeiten für den Ausbauabschnitt der B 32 zwischen Vorsee und der Einmündung der K 7965 bei Mendelbeuren begonnen. Bisher wurden nach Angaben des Regierungspräsidiums die erforderlichen Rodungsarbeiten, die Erdarbeiten für die Straßendammverbreiterung der B 32 und des parallelen Wirtschaftsweges ausgeführt sowie Durchlässe für die Bachquerungen erneuert.

Nach Fertigstellung der Asphaltierungsarbeiten im Kreuzungsbereich werden die Arbeiten zwischen der Kreuzung und dem bereits freigegebenen, ersten Bauabschnitt jahreszeitbedingt unterbrochen. Die Vollsperrung der Bundesstraße ist über die Wintermonate aufgehoben. Der Verkehr wird während dieser Zeit auf der Bestandsfahrbahn der B 32 geführt. Die Arbeiten an den beiden Seebachdurchlässen werden währenddessen fortgeführt. Der Verkehr wird über provisorische Umfahrungen um die Baustellen herumgeführt. Die Erd- und Straßenbauarbeiten an der B 32 werden voraussichtlich ab Ende März kommenden Jahres wiederaufgenommen. Während dieser Arbeiten wird die B 32 im Ausbauabschnitt für den Verkehr dann wieder voll gesperrt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen