Ein kleines Dorf lädt zum großen Fest

Lesedauer: 5 Min
Siegfried Kasseckert

Alle zwei Jahre feiern sie ganz groß, die knapp 150 Einwohner des kleinen Wolpertswender Teilorts Vorsee. Und laden dazu Hinz und Kunz ein. So auch wieder an diesem Wochenende, Samstag und Sonntag, 10. und 11. August.

In Anton Grundlers Garten und Stadel wird’s hoch hergehen beim traditionellen Vorsee-Fest. Die Höhepunkte: Uli Boettchers Auftritt mit seinem Programm „Ich bin viele“ am Samstagabend und die „Vorseerenade“ am Sonntagabend. Vorsee wird einmal mehr zum Komödienstadel. Vorsee – das sind zwei Gasthäuser (mehr als die Hauptgemeinde hat), ein eben in Sanierung befindliches Käppele, eine alte Molke, ein stiller, schöner See – und eine überaus umtriebige Martinsgemeinde, die souverän und sensibel geleitet von ihrer Anwältin (Sprecherin) Sylvia Fürst, das ganze Jahr über aktiv ist. Sei es beim monatlichen Milchzahltag, zu dem sich Jung und Alt regelmäßig trifft, sei es beim Funken, beim Maibaumsetzen, beim Ausflug, Martinssingen oder bei der weihnachtlichen Krippenfeier in der Dorfkapelle.

Die Geschichte der Vorseer Martinsgemeinde, die seit Kurzem als eingetragener Verein firmiert, reicht bis weit ins 19. Jahrhundert zurück. Benannt nach jenem römischen Soldaten und späteren Bischof des vierten Jahrhunderts, der seinen Mantel mit einem frierenden Bettler geteilt hat, galt der Martinstag als Abschluss des bäuerlichen Wirtschaftsjahres, als wichtiger Brauchs- und Rechtstermin. An Martini, 11. November, wurde das Gesinde entlohnt, wurde die Pacht geregelt, erfolgte auch die Abgabe des Zehnten. Die ältesten Kirchen, die beispielsweise in Oberschwaben entstanden, sind dem heiligen Martin geweiht.

Die Martinsgemeinde organisiert seit eh und je das Vorsee-Fest. Es läuft seit einigen Jahren mit einem ganz ähnlichen Programm ab und wird fast ausschließlich von Einheimischen gestaltet. Einzige Ausnahme – auch diesmal: Uli Boettcher vom Hoftheater in Baienfurt, der schon dreimal in Vorsee auftrat und sein Programm „Ich bin viele – Eine Reise durch das Universum“ zum Besten gibt. Bis auf einige wenige, an der Abendkasse erhältliche Karten ist sein Gastspiel am Samstagabend (ab 20.30 Uhr, Bewirtung ab 19 Uhr) bereits ausverkauft.

Der Sonntag, 11. August, beginnt ab 10.30 Uhr wieder mit Sepp Roth und seinen Oberland-Blasmusikanten aus Wolpertswende und Umgebung, die zum Frühschoppen und zum Mittagstisch aufspielen. Am Nachmittag tritt die Jugendkapelle des Musikvereins Wolpertswende auf.

Vorseerenade nennen die Veranstalter jenes Programm am Sonntagabend ab 19.30 Uhr, das sie ganz allein bestreiten. Es beginnt mit dem sogenannten „Vorseer Theäterle“. Zehn Spieler haben nach Texten von Thomas Beck vier lustige Stücke einstudiert, alle auf Schwäbisch, versteht sich, und dabei so lange geübt wie sonst noch nie, verrät Anwältin Sylvia Fürst. Auch sie und ihr Mann sind als zänkisches Ehepaar plus Kind wieder mit von der Partie. Thomas Beck, Kunsterzieher am Gymnasium in Blönried und hochbegabter Regisseur, ist den Vorseern seit Jahren eng verbunden.

Einer der Höhepunkte am Sonntagabend verspricht auch wieder der Auftritt von Josef Fürst zu werden. Der langjährige Anwalt des Dorfes – Sylvia Fürst ist seine Schwiegertochter – präsentiert sich als begnadeter Rezitator schwäbischer Gedichte, beispielsweise solcher von Manfred Hepperle und Rolf Sätterle, aber auch eigener schwäbischer Sprüchle. Dazwischen tritt wieder Ritschi mit seiner Steirischen auf, seiner Quetschkommode, also einer Ziehharmonika. Und in bewährter Weise sorgt der in Vorsee lebende Unternehmer Thorsten Hausmann, Stellvertreter der Anwältin, für den richtigen Ton und stimmungsvolle Beleuchtung. Der Eintritt am Sonntag ist frei. Schätzungsweise gut die Hälfte aller erwachsenen Vorseer sind beim Fest mit von der Partie, auch bei der „Konditorei Vorsee“.

Nächstes Jahr beim auch schon traditionellen Stegfest, das aufs Dorf-fest folgt, werden die Vorseer dann wieder ganz unter sich sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen