CDU stellt in Wolpertswende und Berg Listen auf

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Erstmals nach 25 Jahren wird es bei der Gemeinderatswal in Wolpertswende wieder eine eine Liste der CDU geben. Das geht aus einer entsprechenden Pressemitteilung der Partei hervor. Am kommenden Sonntag, 17. Februar, lädt die CDU Wolpertswende zu ihrer Nominierungsversammlung im Gasthaus Hirsch in Vorsee (Wolpertswende) ein. Bei der Versammlung wählen die CDU-Mitglieder ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl in Wolpertswende am 26. Mai. Die Versammlung ist öffentlich und beginnt um 10.30 Uhr. Auch in Berg soll es eine eigene CDU-Liste geben.

Bis 1994 war die CDU im Wolpertswender Gemeinderat mit einer eigenen Liste vertreten. Danach folgten fünf Wahlperioden, in denen der Gemeindeverband keine eigene Liste mehr aufstellte und das Feld verschiedenen parteilosen Listen überließ. Aktuell sind im Wolpertswender Rat drei Listen vertreten: die „Unabhängige Wählervereinigung“, die „Offene Bürgerliste“ und die Liste „Mensch-Natur-Umwelt“.

„Der Auftrag von politischen Parteien ist laut Grundgesetz die politische Willensbildung und die Aufstellung von Kandidatinnen und Kandidaten für Wahlen. Diesem Auftrag möchten wir auch auf kommunaler Ebene nachkommen. Und wir sind nicht allein. Auch in unserer Nachbargemeinde Berg wird es wieder eine CDU-Liste geben“, erklärt Wolpertswendes CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Diana Raedler. Im Berger Gemeinderat gibt es bisher die Fraktionen Berger Liste, die CDU/Freie Wähler und die FDP.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen