Vorfahrt missachtet

Lesedauer: 1 Min
 10000 Euro Sachschaden sind die Folge einer genommenen Vorfahrt.
10000 Euro Sachschaden sind die Folge einer genommenen Vorfahrt. (Foto: Patrick Seeger/dpa)
Schwäbische Zeitung

Keine Verletzten, aber Sachschaden von rund 10 000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag gegen 15.20 Uhr bei Wolfegg. Ein 66-jähriger Pkw-Fahrer war mit seinem SUV auf dem Gemeindeverbindungsweg von Molpertshaus in Richtung Roßberg gefahren und hatte beim Einbiegen in die L 316 den Vorrang eines von links kommenden gleichaltrigen Golf-Fahrers missachtet. Dieser versuchte zwar noch nach links auszuweichen, konnte aber eine Kollision im Einmündungsbereich nicht mehr verhindern. Im Anschluss kam der VW von der Straße ab und fuhr eine etwa fünf Meter hohe Böschung hinunter.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen