Schulbus fährt in Graben und kippt fast um

Lesedauer: 2 Min
 Symbolfoto
Symbolfoto (Foto: dpa / Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Ein Schulbus ist am Dienstag bei Wolfegg aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und beinahe umgekippt. Nur ein Baum hielt das stark in Schräglage geratene Fahrzeug, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde nach derzeitigen Kenntnissen der Polizei niemand, im Bus saß nur ein einziger Schüler. Der Bus fuhr gegen 14 Uhr von Oberankenreute in Richtung Wolfegg. Nach der Abzweigung in Richtung Grund kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Es sackte im unbefestigten Erdreich ein und blieb in starker Schräglage an einer abfallenden Böschung stehen. Lediglich der Kontakt zu einem Baum habe verhindert, dass er umkippte, teilte die Polizei mit. Das Kind wurde durch die verständigten Eltern abgeholt, noch bevor seine Personalien aufgenommen werden konnten. Es entstand ein Schaden in Höhe von 12 000 Euro. Für die Bergung des Busses musste die Strecke am Nachmittag für knapp eine Stunde voll gesperrt werden.

Zeugen sowie die Eltern des Kindes werden gebeten, sich bei den Beamten des Polizeipostens Vogt, Telefon 07529 / 971560, zu melden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen