Im Sommer backen, basteln und mit der Sense mähen

Lesedauer: 2 Min
 Die Begegnung mit den Museumstieren im Bauernhausmuseum ist beim Sommerferienprogramm für Kinder dar.
Die Begegnung mit den Museumstieren im Bauernhausmuseum ist beim Sommerferienprogramm für Kinder dar. (Foto: Archiv: Gottfried Brauchle)
Schwäbische Zeitung

Der Sommer startet im Bauernhausmuseum in Wolfegg mit einem bunten Programm für die ganze Familie. Jeden Dienstag und Donnerstag wird laut Mitteilung in den Sommerferien getüftelt, entdeckt und gebastelt. Zudem gibt es einiges über die Geschichte der Region zu erfahren. Die Teilnehmer mähen mit der Sense, backen Gebäck, waschen wie zu Großmutters Zeiten oder bauen ein Fachwerkhaus.

Die Museumshäuser, Tiere und ein zwölf Hektar großes Gelände bieten nach Angaben des Museums viel Platz für Spaß und Spiel. Neben dem Sommerferienprogramm stehen Familiensamstage auf dem Programm. Erneut gibt es außerdem Mitmachaktionen und kindgerechte Führungen. Alle Projekte finden ohne Anmeldung und bei jedem Wetter statt.

Die Familiensamstage bieten jeweils um 13 Uhr Aktionen für die ganze Familie, zum Beispiel mit Puppentheater, Märchenerzählen oder Handwerksvorführungen. Auch an diesen Angeboten können Interessierte ohne Anmeldung teilnehmen. An speziellen Thementagen dauert das Familienangebot von 12 bis 16 Uhr.

Familiensamstage auf einen Blick

6. Juli, 13 Uhr: Märchenstunde

13. Juli, 12 bis 16 Uhr: Thementag „Feuer“ der Feuerwehr Wolfegg

20. Juli, 13 Uhr: Familienführung

27. Juli, 13 Uhr: Handwerksvorführung Sensen und Mähen

3. August, 13 Uhr: Geschichten vorlesen

10. August, 3 Uhr: Puppentheater

17. August, 13 Uhr: Handwerksvorführung: Waschen

24. August, 12 bis 16 Uhr: Alte Kinderspiele

31. August/1. September, 12 bis 18 Uhr: Großes Museumsfest

7. September, 13 Uhr: Familienführung über das Gelände

14. September, 13 Uhr: Handwerksvorführung Dreschen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen