Gemeinde Wolfegg bekommt schnelles Internet

 Beim symbolischen Spatenstich (v.l.): MdB Axel Müller, MdB Agnieszka Brugger, Bürgermeister Peter Müller, Gemeinderat Wilhelm M
Beim symbolischen Spatenstich (v.l.): MdB Axel Müller, MdB Agnieszka Brugger, Bürgermeister Peter Müller, Gemeinderat Wilhelm Mahle, Gemeinderätin Marion Fischer, Kämmerer Matthias Braun, Gemeinderat Günter Eisele, 1. Stellvertretender Bürgermeister Matthias Scheftschik, Verbandsvorsitzender Oliver Spieß. (Foto: privat)
Schwäbische.de

Mit einem symbolischen Spatenstich hat die Gemeinde Wolfegg den nächsten Schritt in die digitale Zukunft gewagt.

Der Verbandsvorsitzende des Zweckverband Breitbandversorgung im Landkreis Ravensburg, Fronreutes Bürgermeister Oliver Spieß, begrüßte die geladenen Gäste im Feuerwehrgerätehaus der Gemeinde Wolfegg. Er bedankte sich bei den Gemeinderäten für die mutige Entscheidung zur Investition in die flächendeckende Breitbandinfrastruktur, um den immer größer werdenden Bedarf an schnellem Internet zu decken.

Abgeordnete waren vor Ort

Unter den Gästen befand sich unter anderem die Bundestagsabgeordnete Agnieszka Brugger (Grüne), der Bundestagsabgeordnete Axel Müller sowie der Landtagsabgeordnete Raimund Haser (beide CDU). Der stellvertretende Ministerpräsident und Minister des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen, Thomas Strobl, konnte aus terminlichen Gründen nicht anwesend sein.

„Schnelles Internet ist wichtig, auch für die Bürger im ländlichen Raum, denn auch hier ist der Bedarf groß, und sie können damit genauso gut umgehen wie die Menschen in der Stadt“, erklärte der Wolfegger Bürgermeister Peter Müller. „Deshalb ist heute ein Grund zur Freude, wenn wir diese Versorgungslücken mit dem Breitbandausbau in der Gemeinde Wolfegg schließen können.“

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie