Endlich wieder zusammen wandern

  Bild rechts: Eine Wanderung auf den Hochgrat der Ortsgruppe Wolfegg aus dem Jahre 2018.
Bild rechts: Eine Wanderung auf den Hochgrat der Ortsgruppe Wolfegg aus dem Jahre 2018. (Foto: OG Wolfegg/Archiv)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Nach über eineinhalb Jahren coronabedingter Pause darf nun wieder in der Gruppe gewandert werden. Den Auftakt des Jahresprogramms bildete Ende Juni eine kleine Nachmittagsrunde entlang der Iller und eine 50 km lange E-Bike-Tour durchs Allgäu. Nachdem die Waden nun entsprechend gestärkt sind, kann die erste Bergtour in Angriff genommen werden:

Am Sonntag, 25. Juli geht es in Fahrgemeinschaften nach Balderschwang. Von dort werden das Riedberger Horn und dessen benachbarte Gipfel erklommen. Ergänzende Informationen zur Bergtour sind auf der Homepage der OG Wolfegg unter wolfegg.albverein.eu nachzulesen.

Hier sind auch alle weiteren Veranstaltungen des Jahresprogramms aufgelistet, die nun hoffentlich wie geplant durchgeführt werden können, beispielsweise eine Wanderung am Bodensee oder eine historische Themenwanderung rund um Wolfegg mit dem Titel: „Von Fürsten und Industrie“.

Diese Angebote richten sich grundsätzlich an alle Interessierten. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich. Jeder ist herzlich eingeladen, in der offenen Gruppe mitzuwandern.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen