Corona kann dem OEW-Kultursommer im Kreis Ravensburg nichts anhaben

Schwäbische Zeitung

Der OEW-Kultursommer bietet Bürgerinnen und Bürgern auch im fünften Jahr kulturelle Höhepunkte im Landkreis Ravensburg. Wie das Landratsamt Ravensburg mitteilt, haben die Projektpartner ein beeindruckendes Programm auf die Beine gestellt. Mit Landrat Harald Sievers blickten sie nun auf die Herausforderungen, die die Corona-Pandemie noch immer für Kulturveranstaltungen bereithält. Diesmal sollen die Veranstaltungen zeigen, was mit Kreativität, Leidenschaft, Professionalität und Gemeinschaftsgeist möglich ist. Die Projektpartner erhalten vom Landkreis Ravensburg einen finanziellen Zuschuss aus den Kunst- und Kulturfördermitteln der Oberschwäbischen Elektrizitätswerke (OEW), gespeist aus den Erträgen ihrer Tochter EnBW AG. Was der OEW-Kultursommer diesmal zu bieten hat, zeigt der folgende Überblick.

Internationale Wolfegger Konzerte

Auf der stimmungsvollen Operngala der Internationalen Wolfegger Konzerte am 25. und 26. Juni widmet sich das Salzburger Mozarteum-Orchester unter der künstlerischen Leitung von Manfred Honeck im Rittersaal des Schlosses Wolfegg den Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Antonín Dvořák und Gustav Mahler. Am Tag zuvor tritt das international besetzte und vielfach ausgezeichnete Eliot Quartett im Bankettsaal des Schlosses auf.

Einhaldenfestival

Das Einhaldenfestival vom 29. Juli bis 1. August ist ein familiäres Kulturprojekt, tief verwurzelt in der Region Oberschwaben. Nach der erfolgreichen Premiere am neuen Standort im Jahr 2017 werden die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer die Festivalbühne wieder auf dem Kaseshof in Geratsreute bei Fronhofen aufschlagen. Zum Line-up zählen diesmal Gerhard Polt & Well-Brüder aus’m Biermoos, Omar Sosa meets Joo Kraus & Ladystrings, Rikas, Berta Epple und viele mehr.

Brass im Gras

Auch die Blasmusik kommt nicht zu kurz: Ein großes Brass im Gras wird im Sommer 2022 auf der Amtzeller Hochterrasse in Mittelwies unter freiem Himmel und mit wunderbarem Alpenblick die Hochkaräter des fetzigen Brass versammeln. Eine kleinere, nicht minder stimmungsvolle Veranstaltung im Bauernhausmuseum Allgäu-Oberschwaben Wolfegg gibt dieses Jahr schon am 7. August einen tanzbaren Vorgeschmack darauf. Energiegeladene Headliner an diesem Abend ist „Fättes Blech“.

Isny Opernfestival

Für das Isny Opernfestival vom 15. bis 21. August inszeniert und dirigiert der künstlerische Leiter Hans-Christian Hauser in diesem Jahr die Oper „Šarlatán“ von Pavel Haas im Schlossinnenhof in Isny. Die Inszenierung ist Teil des bundesweiten Jubiläums „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Die Aufführungsdaten sind flexibel, je nach Wetter und kurzfristiger Disposition.

„Umanand – Kultur im Parcour“

Am ersten Septemberwochenende, 4. und 5. September, wird es rund um Bad Waldsee, Aulendorf, Bergatreute und Wolfegg viel zu sehen, zu hören, zu fühlen und zu schmecken geben. Laut Pressemitteilung werden Aktionskünstler, Musiker, Bildhauer und Fotokunst die Sinne durch Unerwartetes und Überraschendes anregen: Dudelsackspieler im Wald, fotografische Hingucker in Wiesen und Dörfern, Land-Art, Stand-up-Theater im Feld, Musik im Vorgarten. Landgasthöfe präsentieren ihre Esskultur. Die Besonderheit: Die Zuschauerinnen und Zuschauer ziehen am Programm vorbei – in ihrem Tempo auf dem Rad und mit Abstand. Bei Bedarf kann die Strecke mit der Bahn abgekürzt werden.

Informationen zu den Projekten gibt es online unter www.kultursommer.rv.de und über Verlinkungen auf die projekteigenen Kanäle. Alle Programmpunkte halten das Infektionsrisiko mit umfassenden Hygienekonzepten so gering wie möglich.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie