Breites Angebot im Bauernhausmuseum

Lesedauer: 2 Min
 Das Bauernhausmuseum in Wolfegg ist ein Kulturbetrieb des Landkreises Ravensburg.
Das Bauernhausmuseum in Wolfegg ist ein Kulturbetrieb des Landkreises Ravensburg. (Foto: Bauernhausmuseum Wolfegg)
Schwäbische Zeitung

Tiere auf dem Bauernhof, Badepralinen und eine Ausstellung zu den „Schwabenkindern“: die Themen des Sommerferienprogramms im Bauernhausmuseum Wolfegg sind vielfältig. Geöffnet ist jeweils von 11 bis 17 Uhr, ohne Voranmeldung und bei jeder Witterung.

Ein Wasch- und Badetag steht am Donnerstag, 15. August, an mit Badepralinen herstellen, Seifenschale bauen, Brennholz hacken, Wäsche waschen und im Badezuber baden, Bürste binden, Geschichten vorlesen (13 Uhr). Eine öffentliche Führung „Kuhstall, Kinder, Küche, Kirche – Frauenwelten auf dem Land“ gibt es am Donnerstag, 15. August, um 14 Uhr eine öffentliche Führung. Treffpunkt ist an der Zehntscheuer Gessenried.

Am Samstag, 17. August, ist Familien-Samstag mit Handwerksvorführung zum Waschen um 13 Uhr. Der Sonntag, 18. August, bringt um14 Uhr eine öffentliche Führung durch die Ausstellung „Die Schwabenkinder“ mit sich. Seit dem Beginn des 17. Jahrhunderts sind Kinder und Jugendliche aus dem Alpenraum südlich des Bodensees nach Oberschwaben und ins Allgäu gezogen, um sich dort als Saisonarbeitskräfte auf den Bauernhöfen zu verdingen. Treffpunkt: Zehntscheuer Gessenried.

In seiner Museumsakademie bietet das Bauernhausmuseum ein Kursprogramm für Erwachsene an. Experten verschiedener Fachgebiete weisen in Tageskursen in ihr Wissen ein. Interessierte können sich jetzt beim Museum anmelden für den Dienstag, 10. September, „Sensen mähen für Fortgeschrittene“ sowie für Samstag, 14. September „Seifen herstellen“.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen