Wilhelmsdorfer Waldweible feiern ihren 22. Geburtstag

Lesedauer: 2 Min
 Die Waldweible der Narrenzunft Wilhelmsdorf feiern in diesem Jahr ihren närrischen 22. Geburtstag. Tausende Zuschauer bejubelte
Die Waldweible der Narrenzunft Wilhelmsdorf feiern in diesem Jahr ihren närrischen 22. Geburtstag. Tausende Zuschauer bejubelten diese Gruppe beim großen Umzug am Samstag. (Foto: Herbert Guth)
gut

Die Waldweible innerhalb der Narrenzunft Wilhelmsdorf treten in diesem Jahr zum 22. Mal bei der Fasnet auf. Das närrische Jubiläum war Grund genug für die Narren aus nah und fern, den evangelisch geprägten Ort Wilhelmsdorf am Samstag mit einem Umzug zu beglücken.

Nach vorsichtigen Schätzungen von Siegfried Burgermeister, Präsident des Verbandes Alb-Bodensee-oberschwäbischer Narrenvereine (VAN), sowie vom Wilhelmsdorfer Zunftmeister Tobias Lutz säumten mehr als 3000 Zuschauer den Umzugsweg von der Hoffmannstraße bis zum Feuerwehrhaus. Zugejubelt wurde einer ähnlich großen Anzahl von Hästrägern, die mehr als 40 verschiedene Gruppierungen repräsentierten.

Nachdem die Zunft im vergangenen Jahr zu ihrem 33-jährigen Bestehen erstmals den viel beachteten Umzugsweg über den Saalplatz am Betsaal vorbei gestalten durfte, kehrte sie zum Jubiläum der Waldweible auf den ursprünglichen Umzugsweg zurück.

Beim Zunftmeisterempfang am Vormittag wurde der Wilhelmsdorfer Narrenzunft allgemein bescheinigt, dass sie sich prächtig entwickelt habe. Für ihre Verdienste um die Zunft und die oberschwäbische Fasnet wurden Tobias Lutz mit dem VAN-Verdienstorden und sein Stellvertreter Christian Multer mit der Verbandsnadel ausgezeichnet. Im Hinblick auf den 35. Geburtstag der Zunft 2021 deutete Tobias Lutz den Wunsch an, zu diesem Jubiläum wieder über den Saalplatz ziehen zu dürfen. Ausklang des Narrentreffens war auf dem großen Hof des Rettungszentrums, wo in einem großen Zelt und auf der Freifläche die Narren bis zum späten Abend ausgelassen feierten.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen