Realschule Wilhelmsdorf informiert Grundschüler digital

 Die Realschule und das Gymnasium Wilhelmsdorf erhalten Fördermittel in Höhe von 2,5 Millionen Euro für den geplanten Neubau.
Die Realschule und das Gymnasium Wilhelmsdorf. (Foto: PR)
Schwäbische.de

Der geplante Grundschulinformationstag für Viertklässler und deren Eltern am Freitag, 11. Februar, kann nach Mitteilung der Otto-Lilienthal-Realschule coronabedingt nicht in Präsenz stattfinden. Deswegen bietet die Schule digitale Formate an. Auf der Website www.realschule-wilhelmsdorf.de finden Eltern Vorstellungsvideos der Schule. Am Freitag, 11. Februar lädt die Realschule zudem zu einem Live-Videostream ein, bei dem sich die Schule online präsentiert.

Eltern und Kindern haben beim Online-Termin die Möglichkeit, Fragen zur Schule zu stellen. Den Link zum Videostream finden Eltern ebenfalls auf der Website der Realschule.

 Dier Link führt zur Homepage der Realschule Wilhelmsdorf.
Dier Link führt zur Homepage der Realschule Wilhelmsdorf. (Foto: Otto-Lilienthal-Realschule)

Geplant sich aber auch Präsenztermine. Wie die Schule mitteilt besteht zudem die Möglichkeit, über das Sekretariat Termine für eine Führung durch die Schule zu reservieren. Die Anmeldetermine in der Schule sind dann am Mittwoch und Donnerstag, 9. und 10. März, jeweils von 7.30 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr ebenfalls in präsenz.

Das Anmeldeformular steht bereits auf der Homepage der Schule. Eltern können es sich vorab herunterladen und ausfüllen. Die Schule weist darauf hin, dass auch bei getrennten Eltern die Unterschrift beider sorgeberechtigten Erziehungsberechtigten notwendig ist.

Informationen auch per Post

Die Eltern haben grundsätzlich aber auch die Möglichkeit, die Unterlagen per Post zu schicken, allerdings müssen diese bis spätestens bis 10. März in der Schule angekommen sein. Vorlegen müssen Eltern bei der Anmeldung in der Schule auch den Nachweis über die zweifache Masernimpfung des Kindes. Wer die Anmeldung per Post schickt, muss den Nachweis spätestens bis zum ersten Schultag vorlegen. Kopien von Impfbüchern reichen nicht.

Weiter informiert die Schule, dass die Elternhospitation im bilingualen Zug am Mittwoch, 16. Februar, stattfinden soll. Interessierte können sich im Sekretariat anmelden. Die verbindlichen Beratungsgespräche für die Anmeldung in den bilingualen Zug sind am Dienstag und Mittwoch, 22 und 23. Februar, jeweils von 13.30 Uhr bis 17 Uhr unter 3G-Bedingungen. Eltern und ihre Kinder können zur Anmeldung in die Schule kommen und das Grundschulzeugnis mitbringen. Es gelten jeweils die aktuellen Corona Regeln.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie