Plötzlich standen die gesamte Scherzachstraße und Teile der Reutebühlstraße unter Wasser.

Zehn Jahre Scherzach-Hochwasser

Zum zehnten Mal hat sich am 15. August das Hochwasser der Scherzach in Weingarten gejährt. Das nimmt die „Schwäbische Zeitung“ zum Anlass, auf dieses prägende Ereignis zurück zu blicken.

In einer Serie werden die verschiedenen Aspekte des Hochwassers und dessen Auswirkungen beleuchtet. Angefangen von den Ereignissen selbst über die Ursachenforschung geht es bis hin zur Frage nach der Übernahme von Kosten.

Auch kommen Betroffene und Protagonisten zu Wort. Und natürlich wird darüber berichtet, welche Schutzvorkehrungen getroffen wurden und ob Weingarten auf eine ähnliche Situation heute vorbereitet wäre.