Zirkus William gastiert in Weingarten

Lesedauer: 2 Min
 Auf dem Festplatz in Weingarten gastiert seit Mittwoch, 13.März, bis Sonntag, 17. März, Zirkus William.
Auf dem Festplatz in Weingarten gastiert seit Mittwoch, 13.März, bis Sonntag, 17. März, Zirkus William. (Foto: Guilia Ströbele)

Der Zirkus William gastiert seit Mittwoch, 13.März, bis Sonntag, 17. März, auf dem Festplatz in Weingarten. Der seit Generationen familiengeführte Wanderzirkus, der vorwiegend in Deutschland und Österreich Vorstellungen gibt, wirbt mit einer großen Auswahl an Tieren, aber auch mit Trapezkunststücken ohne Sicherung und einer Feuernummer. Für Kinder ist ein Streichelzoo geboten. Besonders stolz ist Alfons William, Direktor des Zirkus, auf „Mogel“. Laut ihm das größte Dromedar Deutschlands und eine ganz besondere Rasse. Ganze 3,20 Meter misst das imposante Tier. Es ist eine der Hauptattraktionen des Zirkus William. Über Kritik der Tierschützer an nicht immer artgerechter Haltung in Zirkussen meint Kimberly William, welche selbst seit dem Alter von sieben Jahren als Trapezkünstlerin auftritt und auch Schwiegertochter des Direktors ist : „Es gibt immer schwarze Schafe, aber ich finde, man sollte es sich vorher selbst anschauen und sich ein Bild machen, bevor man etwas kritisiert !“ Im Zirkus William, seien die Tiere nach artgerecht untergebracht. Die Karten kann man eine halbe Stunde vor Showbeginn an der Kasse vor Ort erwerben. Kinder zahlen 10 Euro, Erwachsene 12 Euro, ausgenommen an Aktionstagen. Donnerstag kosten alle Plätze 10 Euro und am Sonntag zahlen Erwachsene Kinderpreise. Ab Donnerstag ist die eingeschworene Zirkusfamilie dann in Oberhofen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen