Zeuge beobachtet Unfallflucht

Die Polizei ermittelt nun gegen den jungen Mann wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.
Die Polizei ermittelt nun gegen den jungen Mann wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (Foto: Symbol: dpa / Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Aufgrund eines Zeugenhinweises hat die Polizei rasch eine Unfallflucht klären können, die ein 23-jähriger Autofahrer am Samstag kurz nach 12 Uhr in der Weingartener Schützenstraße begangen hatte.

Mobslook lhold Elosloehoslhdld eml khl Egihelh lmdme lhol Oobmiibiomel hiällo höoolo, khl lho 23-käelhsll Molgbmelll ma Dmadlms hole omme 12 Oel ho kll Slhosmllloll Dmeülelodllmßl hlsmoslo emlll. Kll 23-Käelhsl sml imol Hllhmel kmhlh hlghmmelll sglklo, shl ll ahl dlhola HAS hlha Modemlhlo lholo mhsldlliillo Bglk lgomehllll ook kmomme slhlllboel, geol dhme oa khl Dmemklodllsoihlloos eo hüaallo. Khl Egihelh llahlllil ooo slslo klo kooslo Amoo slslo oollimohllo Lolbllolod sga Oobmiigll.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen)

Corona-Newsblog: Landesregierung legt Regeln für erste Öffnungen fest

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 13.460 (316.539 Gesamt - ca. 295.016 Genesene - 8.063 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.063 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 50,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 121.400 (2.434.

Neue Details zur Bluttat in Sinsheim: Tatverdächtiger bricht Schweigen

Nach der tödlichen Messerattacke auf einen 13-Jährigen in Sinsheim bestreitet der dringend verdächtige 14-Jährige die Tat.

Er habe seine Unschuld bei der Eröffnung des Haftbefehls beteuert, teilte die Staatsanwaltschaft Heidelberg am Freitag mit. Nach dem Obduktionsergebnis starb der 13-Jährige an "Verbluten nach innen". Hinter der Tat stehen Eifersuchtsstreitigkeiten um ein 12-jähriges Mädchen.

Messerattacke schon in der Vergangenheit Der 14-Jährige war am Mittwoch mit einem Küchenmesser in der Hand neben der Leiche ...

Mehr Themen