Wie die PH Weingarten Lehramtsstudenten das Studieren im Ausland erleichtern soll

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

Bei ihren Bemühungen, die Internationalisierung der Lehramtsausbildung voranzubringen, hat die Pädagogische Hochschule Weingarten nun Unterstützung erhalten. Das Projekt „ILAP“ (Internationalisierung der Lehramtsausbildung) wurde vom Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) als Modellprojekt genehmigt, so eine Pressemitteilung der Hochschule. Das Ziel des Projektes sei die Internationalisierung des Lehramtsstudiums und damit verbunden der Ausbau von Auslandsmobilität in den Lehramtsstudiengängen sowie die Förderung weltweiter lehramtsspezifischer Partnerschaften mit Hochschulen. Projektpartner seien Universitäten in Brasilien, Chile, Indien, den USA und Deutschland, so das Schreiben.

Ein Hindernis auf dem Weg in ein Auslandssemester stellen die schwierigen Anerkennungsverfahren für im Ausland erbrachte Studienleistungen dar, heißt es in dem Bericht. Durch die Harmonisierung der Leistungsanerkennung an internationalen Hochschulen und eine bessere Abstimmung der Studieninhalte zwischen den Hochschulen wird es Studenten ermöglicht, einen Auslandsaufenthalt ohne Nachteile im Studienverlauf durchzuführen. Um Auslandsaufenthalte auch finanziell möglich zu machen, werden Vollstipendien an geeignete Kandidaten vergeben, die im weiteren Verlauf als Multiplikatoren mitwirken werden. Lehrveranstaltungen zur Interkulturellen Pädagogik und dem Globalen Lernen sowie Vor- und Nachbereitungsworkshops gestalten den Austausch nachhaltig und unterstützen nach Angaben der PH die Studenten dabei, die gesammelten Erfahrungen auch in Hinblick auf ihre spätere Tätigkeit im Lehrberuf zu reflektieren. Studenten der Partnerhochschulen werden durch kontinuierliche Unterstützung in der Vorbereitung des Auslandsstudiums und vor Ort während ihres Aufenthalts an der Pädagogischen Hochschule Weingarten intensiv betreut. Der Ausbau des englischsprachigen Lehrangebots trägt dazu bei, die Attraktivität der Pädagogischen Hochschule Weingarten als Studienort zu stärken, so der Pressetext.

Im Rahmen dieses Projekts werde die Pädagogische Hochschule Weingarten zudem die globalen Herausforderungen der Lehrerbildung durch eine Vernetzungstagung „Globales Lehramt“ thematisieren, heißt es weiter. Hiermit wird dem Umstand Rechnung getragen, dass auch Lehrkräfte in immer stärkerem Maß mit den Herausforderungen einer zunehmend globalisierten Weltgesellschaft konfrontiert sind, was auch Herausforderungen für die Konzeptionierung zukunftsfähiger Lehrerbildung mit sich bringt. Die Entwicklung möglicher Forschungsprojekte hierzu steht ebenfalls im Fokus. Die durch dieses Modellprojekt gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen sollen über die Pädagogische Hochschule Weingarten hinaus die Internationalisierung der Lehramtsausbildung voranbringen.

Das Projekt wurde nach Angaben der PH konzipiert und gemeinsam verantwortet von Professor Wolfgang Müller, Prorektor für Forschung, Transfer und Internationalisierung, dem Prorektor für Studium und Lehre, Professor Bernd Reinhoffer, Professor Gregor Lang-Wojtasik, Professor Holger Weitzel, Dr. Kristin Rheinwald, Dr. Tim Kaiser sowie Dr. Almud Gembus, Dr. Marcia Schillinger und Beate Irion.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen