Weingartener Benjamin Seifferer verteidigt seinen Titel

Lesedauer: 2 Min
 Die Finalisten bei den Blautopf Open (von links): Maximilian Metzler und Benjamin Seifferer.
Die Finalisten bei den Blautopf Open (von links): Maximilian Metzler und Benjamin Seifferer. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Das Tennisturnier Blautopf Open ist ganz offensichtlich ein gutes Pflaster für Benjamin Seifferer vom TC Weingarten. Zum dritten Mal gewann der Spitzenspieler des Verbandsligisten TC Weingarten das Blautopf-Open-Turnier in Blaubeuren. Inzwischen wird Seifferer auf Platz 508 der deutschen Tennisrangliste geführt.

In Blaubeuren war der Weingartener aufgrund seiner Ranglistenposition an Nummer eins gesetzt. Im gesamten Turnier ließ er zu keinem Zeitpunkt Zweifel an seiner Favoritenrolle aufkommen. Sämtlich Gegner fertigte Seifferer in zwei souveränen Sätzen ab. Auch sein fünf Jahre jüngerer Finalgegner Maximilian Metzler aus der Verbandsligamannschaft des SSV Ulm 1846 hatte den kraftvollen Schlägen des Weingarteners nichts entgegenzusetzen: 6:2 und 6:2 lautete das überzeugende Ergebnis. Nach den beiden Bezirksmeistertiteln – im Freien sowie in der Halle – in diesem Jahr war es bereits der dritte Turniersieg für Benjamin Seifferer.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen