Weingarten erobert Tabellenspitze zurück

Lesedauer: 3 Min

 Der SV Weingarten steht in der Fußball-Bezirksliga ganz oben.
Der SV Weingarten steht in der Fußball-Bezirksliga ganz oben. (Foto: Thorsten Kern)

SV Weingarten – FC Isny 2:1 (1:1) – Tore: 0:1 David Berg (14.), 1:1 Martin Bleile (36.), 2:1 Kuba Jelonek (51., FE) – Schiedsrichter: Alessandro Winter (Herbertingen).

Der SV Weingarten hat am Donnerstagabend das Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga gegen den FC Isny knapp mit 2:1 für sich entschieden. Damit hat sich Weingarten mit der maximalen Ausbeute von 15 Punkten aus fünf Spielen die Tabellenführung zurückerobert. Tags zuvor hatte sich kurzzeitig der SV Beuren an die Spitze der Bezirksliga gesetzt.

Es war kein Augenschmaus, was der SV Weingarten seinen Zuschauern im heimischen Lindenhofstadion bot. Ein Strafstoß, verwandelt von Kapitän Kuba Jelonek in der 51. Minute, entschied die Partie. Wie schon beim glücklichen 3:2-Heimsieg gegen den TSV Eschach enttäuschte der SV Weingarten aber vor allem in Hälfte zwei. Pomadig, wenig Laufbereitschaft, kein Zug zum Tor, doch wie zuletzt Eschach konnte auch Isny kein Kapital daraus schlagen. „Vielleicht hatte der eine oder andere Spieler schon das Topspiel am Sonntag beim SV Mochenwangen im Kopf“, entschuldigte sich Trainer Thomas Gadek. „Es haben nur die drei Punkte gezählt.“

Das Spiel begann vielversprechend für Isny. Ein Steilpass in der 14. Minute auf David Berg, Lukas Margreiter kann das Tempo von Berg nicht mitgehen und SVW-Torhüter Marius Suta sah bei dem Schuss aus spitzem Winkel auch nicht gut aus – 1:0 für den FC. „Danach hätten wir das zweite Tor nachlegen müssen“, haderte FC-Trainer Uwe Hansen, was Martin Bleile in der 36. Minute mit dem 1:1 bestrafte. „Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir schwache zehn Minuten“, ärgerte sich Hansen. „So verliert man ein Spiel.“ Kuba Jelonek wurde in der 51. Minute im Strafraum festgehalten, der Gefoulte verwandelte den Strafstoß sicher zum 2:1-Sieg für den SV.

SV Weingarten – FC Isny 2:1 (1:1) – Tore: 0:1 David Berg (14.), 1:1 Martin Bleile (36.), 2:1 Kuba Jelonek (51., FE) – Schiedsrichter: Alessandro Winter (Herbertingen).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen