Ungesicherte Arbeitsstelle: Rennradfahrer stürzen in Weingarten

Lesedauer: 1 Min
 Wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt die Polizei in Weingarten.
Wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt die Polizei in Weingarten. (Foto: Symbol: dpa)
Schwäbische Zeitung

Offenbar aufgrund einer unzureichend gesicherten Arbeitsstelle sind am Dienstagvormittag gegen 10.30 Uhr zwei Rennradfahrer in der Ravensburger Straße in Weingarten. Das teilt die Polizei mit.

Ein 29-Jähriger rutschte mit seinem Rad auf einer frisch aufgebrachten und damit glatten Fahrbahnmarkierung aus, stürzte und verletzte sich leicht. Sein 22-jähriger Begleiter, der hinter dem Gestürzten fuhr, konnte zwar noch rechtzeitig bremsen, fiel jedoch ebenfalls zu Boden. Er blieb unverletzt, allerdings wurde sein Mobiltelefon beschädigt. Da die zuständige Firma die frischen Fahrbahnmarkierungen zum Unfallzeitpunkt nicht ausreichend abgesichert hatte, ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade