Die Trampolinturner des TV Weingarten (Fabian Vogel) sind ungeschlagen ins Finale der Bundesliga eingezogen.
Die Trampolinturner des TV Weingarten (Fabian Vogel) sind ungeschlagen ins Finale der Bundesliga eingezogen. (Foto: Florian Wolf)
Schwäbische Zeitung

Alle Informationen zur Trampolin-Bundesliga gibt es auch im Internet unter:

www.trampolin-bundesliga.de

Die Trampolinmannschaft des TV Weingarten geht ungeschlagen mit der Höchstpunktzahl aller Teams ins Finale der deutschen Bundesliga, das am 18.5.2019 in Cottbus ausgetragen wird. Ebenfalls fürs Finale qualifiziert ist der Aufsteiger Air Eagles Allgäu aus Sulzberg. Aus der Nordstaffel haben sich die Athleten der Sportschule Cottbus an die Tabellenspitze gesetzt und dort den Finalplatz gesichert. Vierter Teilnehmer beim Finale ist die Sportvereinigung Brackwede aus Bielfeld.

Der TV Weingarten zeigte in der bisherigen Saison, dass er ein eingespieltes Team hat. Die TVW-Athleten um Fabian Vogel und Tim-Oliver Gesswein sind ganz klar eines der Topteams dieser Saison.

Klarer Sieg in Köln

Am vergangenen Samstag fand für den TV Weingarten und den TV Blecher in Köln der letzte Vorkampftag für die Gruppe Süd statt. Dort bewies der TVW abermals seine Klasse. Alle drei Durchgänge gewannen die Weingartener und gehen damit verlustfrei ins Finale am Samstag in Cottbus. Mit 598,8 Punkten ging der Sieg an die Weingartener, der TV Blecher Odenthal kam nur auf 555,9 Punkte. Somit gilt die Mannschaft um TVW-Trainerin Tanja Vidakovic als einer der Favoriten um den Titel der Bundesliga. Zweimal ist Weingarten bislang deutscher Meister geworden – zuletzt 2015. Die Frankfurt Flyers, die zuletzt dreimal in Folge Meister wurden, verpassten nach einem Umbruch das Finale klar.

Auch die Sulzberger Trampolinturner rechnen sich am Samstag Chancen auf den Titel aus. Nach einer überzeugenden Vorrunde qualifizierten sich die Air Eagles Allgäu als zweite Mannschaft hinter dem TVW aus der Südstaffel für das Finale in Cottbus. Der Wettkampf findet in der Lausitz Arena in Cottbus statt. In der Vorrunde war nur der TV Weingarten nach Punkten besser als die Air Egles Allgäu. Die Weingartener schlugen die Springer aus Sulzberg auch bei deren Heimwettkampf knapp. Im Laufe der Vorrunde kamen die Air Eagles Allgäu dem TVW aber immer näher und gewannen auch einige Durchgänge. Beim Wettkampf in Weingarten traten der TVW und Sulzberg zwar nicht direkt gegeneinander an, sie lagen aber nur wenige Zehntel auseinander.

Es sind also wohl drei Mannschaften, die am Samstag den Titel unter sich ausmachen werden: Weingarten, der Gastgeber Cottbus und Sulzberg. Allen drei Teams wird zugetraut, den Punkterekord von 600 Punkten zu knacken.

Titelgewinne vor dem Finale

Am Finaltag beginnen alle vier Mannschaften mit einem Pflicht- und einem Kürdurchgang. Danach turnen die drei besten Teams einen weiteren finalen Kürdurchgang. Das Besondere daran ist, dass dieser Durchgang bei null beginnt. Das bedeutet, dass die Punkte aus der Pflicht und der ersten Kür nicht mehr zählen. An den Start gehen pro Team sechs Springer, die besten vier kommen in die Wertung. Im finalen Kürdurchgang geht es dann nicht mehr um Taktik, sondern voll um Angriff. Man darf davon ausgehen, dass die Topspringer jeder Mannschaft ihre höchste Schwierigkeit turnen werden.

Der TV Weingarten hat in der Vorrunde gezeigt, dass er einen sehr ausgeglichenen Kader hat. In den Vorkämpfen hatten die Weingartener so gut wie keine Wackler. Sollten bei den Allgäuern aber alle sechs Springer ihre Topleistung abrufen können, dann können auch sie ganz vorne landen. Rückenwind haben sich beide Teams durch baden-württembergische Meistertitel in Stuttgart geholt. Tamara Heck gewann den Einzeltitel und zusammen mit ihrer Air-Egles-Partnerin Charlene Burks auch den Synchrontitel – vor Naomi Koidl und Bianca Schubert vom TVW. In der Altersklasse der Turnerinnen gab es einen Dreifachsieg des TVW durch Noami Koidl, Bianca Schubert und Nele Kaupp. Die Form vor dem Bundesligafinale scheint zu stimmen.

Alle Informationen zur Trampolin-Bundesliga gibt es auch im Internet unter:

www.trampolin-bundesliga.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen