Strahlende Kinder und stolze Eltern

Lesedauer: 4 Min
 Rund 450 Kinder haben am Sonntag am Welfenlauf teilgenommen.
Rund 450 Kinder haben am Sonntag am Welfenlauf teilgenommen. (Foto: FotoS: Elke Zapf)
Elke Zapf

„Du schaffst das! Schneller! Halt durch! Jaaaaaa!“ Es ist laut beim vierten Welfenlauf am Festplatz in Weingarten, denn das sportliche Ereignis ist ein echtes Familienfest. Rund 450 Kinder aus den Kindergärten und Schulen der Start gehen in diesem Jahr an den Start – und werden lautstark unterstützt. Geschwister feuern an, Väter stehen mit dem Handy an der Strecke und fotografieren den Nachwuchs, Mütter warten am Zieleinlauf mit einem Becher Wasser. Stolz sind sie alle zusammen, und sie haben jede Menge Spaß am Welfenfestsonntag.

So wie der sechsjährige Leonardo Mannino vom Kindergarten Corbellini, der bereits zum zweiten Mal mitläuft. Im letzten Jahr hat es ihm so gut gefallen, dass er auch heuer wieder bei den Bambini startet. Die Jüngsten legen eine Strecke von gut 400 Metern zurück. Gestartet wird am Festplatz und dann geht es einmal rund um das Hallenbad. Immer angefeuert von Freunden und Familie – und überglücklich im Ziel. „Es hat total viel Spaß gemacht“, sagt Leonardo und ist ein wenig außer Atem.

Medaille für Bambinis

Auch Nora Wiesner nimmt mit ihren fünf Jahren schon zum zweiten Mal am Welfenlauf teil. „Wir haben richtig viel im Garten trainiert“, erklärt ihr Papa – deshalb hat Nora die Strecke im Bambinilauf mühelos geschafft und zeigt jetzt stolz ihre Medaille. Alle Bambinis erhalten direkt im Anschluss an den Lauf ihre goldene Teilnehmermedaille am weiß-roten Band.

Während sich die Kleinen freuen und erholen, gehen die Größeren an den Start. Der Schülerlauf für die Klassen eins bis sieben und die Grundschulförderklasse beginnt. „Zehn, neun, acht...“ zählt der Moderator aus dem Organisationsteam herunter, und schon laufen die nächsten Jungen und Mädchen los. In den Klassen drei und vier drehen sie zwei Runden um das Schwimmbad, also 800 Meter. Die Schülerinnen und Schüler aus den 5., 6. und 7. Klassen laufen sogar 1.436 Meter.„Das ist dann schon anspruchsvoll“, sagt Jochen Kucera, Organisator des Welfenlaufs. Insgesamt sind 50 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Einsatz: als Streckenposten, am Wasserausschank, bei der T-Shirt-Vergabe, am Zieleinlauf – und am Mikrofon.

Pokale für die Schnellsten

„Bravo, klasse! Einen warmen Applaus für unsere Jungs und Mädels“, feuert der Moderator die Eltern immer wieder an. Und alle machen mit, jubeln und klatschen wie bei einer Fußball-Weltmeisterschaft, denn schließlich geht es auch in Weingarten um Pokale.Ab Klasse eins bekommen die schnellsten drei Mädchen und Jungen jedes Laufs einen Pokal, alle anderen Läuferinnen und Läufer erhalten eine Urkunde nachträglich über die Schulen. Zum Glück für alle wird das Wetter erst bei der Siegerehrung schlecht, vorher ist mildes Sommerwetter, beste Bedingungen also für die jungen Sportler.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen