Starkes Teilnehmerfeld in Weingarten

Lesedauer: 4 Min

Die U11-Fußballer des SSV Ulm 1846 gewannen im vergangenen Jahr das Qualifikationsturnier zum Cordial Cup in Weingarten.
Die U11-Fußballer des SSV Ulm 1846 gewannen im vergangenen Jahr das Qualifikationsturnier zum Cordial Cup in Weingarten. (Foto: privat)
Sportredakteur

Alles zum Cordial Cup gibt es im Internet unter:

www.cordialcup.com

Einklappen  Ausklappen 

Wenn Hunderte Nachwuchsfußballer im Weingartener Lindenhofstadion versammelt sind, dann ist wieder mal das Qualifikationsturnier zum Cordial Cup. Bei diesem großen europäischen Nachwuchsturnier treten im Finale Spitzenteams wie der FC Bayern München, der FC Liverpool, Borussia Dortmund oder Red Bull Salzburg an. Ins Finale wollen auch die jungen Kicker aus der Region.

32 Mannschaften nehmen am Samstag ab 9.30 Uhr beim U11-Turnier im Lindenhofstadion teil, am Sonntag ab 9.30 Uhr spielen 20 Teams bei der U13. „Wir haben ein sehr starkes Teilnehmerfeld“, freut sich Organisator Wolfgang Faiß. Gespielt wird auf vier Kleinfeldern, eine Partie dauert zwölf Minuten. Mit der U11 hat in Weingarten vor vier Jahren alles begonnen. Der damalige Weingartener Jugendkoordinator Emil Petca hat mit dem SVW am Qualifikationsturnier in Friedrichshafen teilgenommen. Der dortige Organisator Ewald Schmid hatte dann dem Cordial-Cup-Hauptorganisator Hans Grübler Weingarten als Austragungsort empfohlen.

2014 sollte der SVW das U11-Turnier ausrichten, die U13 und die U15 sollten in Bregenz sein. Dort gab es allerdings organisatorische Probleme, der SV Weingarten sprang ganz kurzfristig ein und übernahm auch die anderen beiden Turniere. „Hans Grübler ist voll des Lobes über unsere Organisation“, sagt Wolfgang Faiß. „Wir dürfen von uns aus jedes Jahr sagen, ob wir es wieder ausrichten wollen.“ Da das Qualiturnier im Lindenhofstadion jedes Jahr ein Erfolg ist, sehen die Verantwortlichen des SVW keinen Grund, Nein zu sagen. „Wir merken die positiven Aspekte für Weingarten“, sagt Faiß. „Und wir schaffen es jedes Jahr, dass unsere Nachwuchsabteilung finanziell profitiert.“ Denn die Startgelder gehen an die Dachorganisation, was aber an Sponsorengelder und über den Essens- und Getränkeverkauf reinkommt, darf der SVW behalten.

Sowohl die U11 als auch die U13 des SVW spielt zwar bei der Qualifikation an diesem Wochenende mit, hat aber ihren Startplatz beim Finale in den Kitzbüheler Alpen (18. bis 21. Mai) bereits in der Tasche. „Das Ambiente dort ist einfach imposant“, sagt Faiß. „Am Eröffnungstag laufen 115 Vereine durch den Ort ins Stadion, die Tribünen sind voll.“

Voll wird es auch an diesem Wochenende im Lindenhofstadion. „Schon bei unserem Qualiturnier kommt es zum Duell Klein gegen Groß“, meint Faiß. Der SSV Reutlingen, TSV Schwaben Augsburg (mit Trainer Michael Thurk) oder auch der VfL Nagold kommen mit starkem Nachwuchs nach Weingarten. Und mit dem Ziel, das Finale in den Kitzbüheler Alpen zu erreichen.

Alles zum Cordial Cup gibt es im Internet unter:

www.cordialcup.com

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen