Stadt öffnet mit neuen Zeiten

 Die Öffnungszeiten der Stadtverwaltung haben sich verändert.
Die Öffnungszeiten der Stadtverwaltung haben sich verändert. (Foto: Kapitz, Nicolai)
Schwäbische Zeitung

Nach Öffnungen des Einzelhandels und der Gastronomie, öffnet auch die Stadtverwaltung Weingarten ab Montag, 14. Juni, wieder die Türen für den Publikumsverkehr. Die Wiedereröffnung wird von einem überarbeiteten Öffnungszeitenkonzept flankiert.

Nicht erst seit der Corona-Pandemie befindet sich die Arbeitswelt im Wandel. Auch die Stadtverwaltung hat die vergangenen Monate genutzt und ihre Strukturen und Abläufe überdacht und angepasst: „Corona war ein Katalysator des Wandels – auch bei uns in der Stadtverwaltung“, schildert Verwaltungsdirektorin Sylvia Burg die zurückliegenden Monate. „Wir konnten uns dank eines flexiblen Arbeitszeitmodells sowie der Option des mobilen Arbeitens sowohl als zeitgemäßer Arbeitgeber neu-aufstellen, als auch die Bürgerfreundlichkeit bei unseren Dienstleistungen neu definieren. Vieles von dem, was pandemiebedingt als Übergangslösung gedacht war, wird auch zukünftig unseren Arbeitsalltag bestimmen“, ist sich Burg sicher.

So waren bei der Verwaltung durchgängig – auch während der Lockdowns – Vor-Ort-Termine nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. „Die Terminvergabe im Vorfeld hat sich unseres Erachtens bewährt“, so Burg. „Die Bürger konnten flexibel einen Termin vereinbaren, mussten keine unnötigen Wartezeiten einplanen und auch die Mitarbeiter konnten sich vorbereiten und sich ausreichend Zeit für die Anliegen nehmen.“ Aufgrund dieser positiven Erfahrungen soll die individuelle Terminvereinbarung auch künftig beibehalten werden: „Für den Bürger bedeutet das ein erhöhtes Maß an Flexibilität fernab der regulären Öffnungszeiten“, so Burg, „und letztendlich auch die Garantie, mit dem jeweils richtigen Sachbearbeiter in Kontakt zu kommen“.

Ab Montag, 14. Juni, gelten in den Verwaltungsgebäuden Rathaus, Amtshaus, Schützenstraße 3/1 sowie am Löwenplatz folgende, einheitlichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr, Mittwochs wegen Markt 9 bis 13 Uhr, Donnerstag zusätzlich 14 bis 17.30 Uhr. Während der Öffnungszeiten sind die Türen der Verwaltungsgebäude durchgängig für den Publikumsverkehr geöffnet. Beim Betreten der Gebäude und im Kontakt mit den städtischen Mitarbeitern gilt weiterhin Maskenpflicht.

Aufgrund der beengten Verhältnisse bleibt das Gebäude in der Zeppelinstraße vorerst noch geschlossen. Die dortigen Ämter und Abteilungen sind ausschließlich über eine vorherige verbindliche Terminabsprache erreichbar. Die Bürgerinformation im Erdgeschoss des Rathauses hat weiterhin bereits ab 8.30 Uhr sowie an den Nachmittagen von 14 bis 16 Uhr (außer am Servicedonnerstag bis 17.30 Uhr) für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet. Die Volkshochschule, das Amt für Kultur- und Tourismus, die städtische Friedhofsverwaltung sowie das städtische Mahnwesen behalten ihre bisherigen Öffnungszeiten bei.

Fernab der Öffnungszeiten ist die Verwaltung künftig zu folgenden Zeiten telefonisch erreichbar: Montag, 8 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr, Dienstag, 8 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr, Mittwoch, 8 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr, Donnerstag 8 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17.30 Uhr, Freitag, 8 bis 12 Uhr.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Helga Reichert hatte die Intendanz der BIberacher Filmfestspiele 2019 übernommen, sich mit dem Trägerverein überworfen und baut

Krach beim Biberacher Filmfest: Alte Intendantin gründet neues Festival in Ravensburg

Oberschwaben wird in diesem Herbst gleich zwei große Filmfestivals erleben: Vom 2. bis 7. November gibt es die 43. Auflage der traditionsreichen Biberacher Filmfestspiele, und bereits davor – vom 21. bis 24. Oktober – findet die Premiere der Filmtage Oberschwaben in Ravensburg statt.

Was alle Cineasten in der Region freuen dürfte, ist das Ergebnis eines monatelangen Konflikts hinter den Kulissen der Biberacher Filmfestspiele.

Bis zum vorigen Jahr schien die Filmfestwelt in Biberach in Ordnung: Helga Reichert hatte als ...

Der Busfahrer Nexhmedin Pllana hat am Donnerstagnachmittag Kinder aus einem brennenden Fahrzeug gerettet. Die Brandursache ist n

Wie dieser Schulbusfahrer zehn Kindern das Leben rettete

Es sind nur fünf Minuten gewesen, die beim Kressbronner Schulbusbrand über Leben und Tod entschieden haben. Als Busfahrer Nexhmedin Pllana am Donnerstagnachmittag kurz nach der Ortsausfahrt Kressbronn der Rauchgeruch in die Nase steigt, ist ihm klar, dass er nicht viel Zeit hat.

Fünf Minuten. Dass es am Ende wirklich so wenig sein wird, weiß er da noch nicht. Pllana nimmt hinten im Bus leichten weißen Rauch wahr. Er hält auf der viel befahrenen Straße sofort an.

Blaulicht

Sechsjährige fällt aus Pferdeanhänger und kommt dabei ums Leben

Eine Frau ist am Dienstagnachmittag mit ihrem Pferdeanhänger bei Oberwachingen unterwegs gewesen. In dem Anhänger fuhr ein sechsjähriges Mädchen mit.

Als die Fahrerin auf ein Grundstück abbog, öffnete sich eine Seitentür des Anhängers und das Kind fiel heraus. Danach überrollte der Anhänger das Mädchen.

Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen blieben ohne Erfolg und das Kind verstarb kurze Zeit später an der Unfallstelle.

Mehr Themen

Leser lesen gerade

Leser lesen gerade