„Sie haben viel geleistet und viel erreicht“

Lesedauer: 4 Min
 Acht Studierende der ersten Kohorte im Bachelor-Studiengang Logopädie konnten jetzt ihren erfolgreichen Abschluss feiern.
Acht Studierende der ersten Kohorte im Bachelor-Studiengang Logopädie konnten jetzt ihren erfolgreichen Abschluss feiern. (Foto: PH Weingarten)
Schwäbische Zeitung

Es waren aufregende Jahre für die Studenten der ersten Kohorte des Bachelor-Studiengangs Logopädie an der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PH). Laut Pressemitteilung begannen sie im Wintersemester 2014/15 ihr Studium – zunächst zwei Jahre berufsbegleitend oder parallel zu ihrer Ausbildung an einer Fachschule. Nach deren Abschluss mit staatlicher Anerkennung folgten drei Semester in Vollzeit inklusive Bachelorarbeit. Anfang Mai konnten die ersten acht Absolventinnen des PH-Bachelor-Studiengangs ihren erfolgreichen Abschluss feiern.

Studiengang gibt es nur an der PH

„Sie haben in den vergangenen Jahren viel geleistet, ein Studium neben der Berufstätigkeit hat es in sich“, lobte Studiengangleiterin Cordula Löffler, die den Studiengang zusammen mit Geschäftsführerin Kerstin Hillegeist betreut und organisiert, die Absolventen. Zudem hätten sie als erste Logopädie-Studierende noch bestehende Lücken und Holprigkeiten des neuen Studiengangs bewältigen müssen. „Ich danke Ihnen ganz ausdrücklich für Ihre Geduld, die Sie bewiesen haben“, sagte Hillegeist. Motivation, Ausdauer, Kraft, Sorgfalt, Gelassenheit, Reife und weitere Fähigkeiten bescheinigten die Mitglieder der Studentischen Fachschaft den acht Absolventinnen. Diese ließen in kurzen Einblicken ihr Studium Revue passieren. „Nach getaner Arbeit und Studium dann zu Hause – einatmen, ausatmen, Pause“, so ihr Tipp an die nachfolgenden Studenten.

Bei ihren Dozentinnen und Unterstützern bedankten sie sich für eine engagierte, interessierte und wohlwollende, kreativ-empathische, optimistisch-gewissenhafte und freundliche sowie auch wissenschaftlich-kompetente Begleitung durch das Studium.

Die PH Weingarten ist in Baden-Württemberg die einzige Staatliche Hochschule, die das Studium der Logopädie mit dem Abschluss Bachelor of Arts anbietet. 2012 habe das erste Planungstreffen zur Entwicklung des neuen Studiengangs Logopädie stattgefunden. „Zweieinhalb Jahre waren wir damit beschäftigt, Struktur und Inhalte festzulegen“, sagte Löffler, Vieles davon habe sich bewährt, manches sei nachgebessert worden – auch durch Anregungen und Impulse seitens der Studenten. Die regelmäßigen Treffen mit der Fachschaft des Studiengangs sowie das Monitoring hätten bei der Weiterentwicklung des Studiengangs sehr geholfen, betonte Löffler. Inzwischen sei neben dem Diakonischen Institut für Soziale Berufe in Weingarten auch die Schule für Logopädie der Akademie für Gesundheitsberufe am Universitätsklinikum Ulm Kooperationspartner der PH.

Das Logopädie-Studium, das auf der klassischen Fachschulausbildung aufbaut, ermögliche als Mehrwert die wissenschaftlich fundierte Reflexion und stelle die eigene Praxis noch einmal auf eine andere Basis, so Professorin Löffler weiter. Mit dem Studiengang werde zudem die Forschung vorangetrieben. „Sie alle haben mit ihren Bachelorarbeiten wertvolle logopädische Forschung betrieben“, bedankte sie sich bei den Studenten. Inzwischen gebe es sogar eine trinationale Kooperation von Deutschland, Österreich und der Schweiz in Form einer Hochschulkonferenz Logopädie. Im Juni tage diese an der PH in Weingarten und im Oktober finde in deren Rahmen ein Studierendencampus in Innsbruck statt. „Dort können die Studenten ihre Forschungsarbeiten präsentieren“, so Löffler.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen