Oberschwäbisches Kammerorchester gibt Sommer-Serenadenkonzert

Lesedauer: 2 Min

Beim Serenandekonzert wird das effektvolle und für die Solisten dankbare Gran Duo Concertant für Violine, Kontrabass und Orches
Beim Serenandekonzert wird das effektvolle und für die Solisten dankbare Gran Duo Concertant für Violine, Kontrabass und Orchester des italienischen Kontrabassisten und Komponisten Giovanni Bottesini gespielt. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Bei seinem inzwischen zur Tradition gewordenen sommerlichen Serenadenkonzert im malerischen und akustisch hervorragend geeigneten Innenhof der PH hat das Oberschwäbische Kammerorchester in diesem Jahr am heutigen, fußballfreien Freitag um 19.30 Uhr ein interessantes Solokonzert auf dem Programm. Gespielt wird das effektvolle und für die Solisten dankbare Gran Duo Concertant für Violine, Kontrabass und Orchester des italienischen Kontrabassisten und Komponisten Giovanni Bottesini, für das zwei ausgezeichnete junge Solisten gewonnen werden konnten: Lutz Bartberger (Violine) und Simon Hartmann (Kontrabass). Im zweiten Teil des Konzerts wird die selten zu hörende Cassation Nr. 1 in G-Dur KV 63 von Wolfgang Amadeus Mozart erklingen. Eingeleitet wird das Konzert durch eine „Ausgrabung“ des Dirigenten Marcus Hartmann, die Ouvertüre zur Oper „I Traci Amanti“ von Domenico Cimarosa, von dessen etwa 100 Opern nur noch „Il matrimonio segreto“ (Die heimliche Ehe) heutzutage auf den Spielplänen der Opernhäuser erscheint. Bei schlechtem Wetter wird im Festsaal gespielt. Karten zu 15, ermäßigt zehn, Euro gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Info Ravensburg, Marienplatz 35, Telefon 0751 / 82800, sowie an der Abendkasse. Foto: Veranstalter

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen