Neues Format kommt gut an

Lesedauer: 4 Min
 Professor Wolfgang Engelhardt stellt Projekte der Fakultät Maschinenbau vor.
Professor Wolfgang Engelhardt stellt Projekte der Fakultät Maschinenbau vor. (Foto: Christoph Oldenkotte)
Schwäbische Zeitung

Großer Andrang hat im Foyer im Hauptgebäude der Hochschule Ravensburg-Weingarten geherrscht: Zahlreiche Schüler kamen zum Studieninformationstag 2018 an die Hochschule, um sich über ihre Wunsch-Studiengänge zu informieren, so eine Pressemitteilung der Hochschule.

„Studieren bedeutet nicht nur lernen und lehren, sondern es gibt hier an der Hochschule auch viele tolle Initiativen, in denen Sie sich einbringen können“, begrüßt Professorin Zerrin Harth die Schüler. Die Prorektorin für Diversity, Weiterbildung und Studentisches Leben hat gemeinsam mit den Fakultäten ein neues Format für den diesjährigen Studieninformationstag an der Hochschule in Weingarten erarbeitet, heißt es in dem Pressetext. Zum ersten Mal präsentierten sich die einzelnen Studiengänge und einige Hochschulinitiativen im Foyer und in den Hörsälen des Hauptgebäudes. So gibt es bei der Fakultät Maschinenbau den Rennwagen des Formula Student Teams, ein Elektromotorrad, einen 3D-Drucker und eine Turbine zu bestaunen.

Auch bei den Schülern kommt das neue Konzept gut an. „Die Vorstellung der Fakultät Maschinenbau hat mir sehr gut gefallen. Für das Sommersemester 2019 möchte ich mich auf jeden Fall für einen Studienplatz im Maschinenbau bewerben“, wird eine Schülerin aus Bad Wurzach in dem Pressebeircht zitiert. Auch am Stand des Studiengangs „Medien Design und digitale Gestaltung“ tummelten sich viele Interessierte. „Das Besondere am Studiengang ist der hohe Praxisbezug. Wir haben viele Projekte in den Bereichen Entwicklung und Design, wobei jeder Studierende eigene Schwerpunkte wählen kann“, erklärte ihnen die Studentin Milena Eisemann.

Spannender Ausgleich zum Lernen

Verschiedene Hochschulinitiativen wie die First Responder, das „Rover-2-Mars“-Team oder das FabLab „Home“ haben einen Stand im Foyer, um zu zeigen, dass an der Hochschule jeder Studierende den passenden Ausgleich zum Lernen findet. „Wir haben Einsätze rund um den Campus und überbrücken dann die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes“, so Michael Zenglein, Student der Sozialen Arbeit und seit über einem Jahr im Team der First Responder. Am Informationsstand daneben erklärt Professor Jörg Baumgart: „Im Studiengang Physical Engineering entwickeln wir Technologien von morgen und das schon heute.“ In seiner Präsentation zeigt er den Schülern, wie das Studium aufgebaut ist, welche Anforderungen es bei der Bewerbung um einen Studienplatz gibt, und wie der Berufsalltag nach dem Abschluss aussehen könnte.

„Durch das neue Format am Studieninformationstag können die Schüler sich einen guten Überblick über das gesamte Studienangebot an der Hochschule Ravensburg-Weingarten machen und sie kommen persönlich in Kontakt mit den Studierenden und den Professoren“, freut sich Prorektorin Harth laut Pressemitteilung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen