Neuer Rekord: 3636 Studenten an der Pädagogischen Hochschule

Lesedauer: 3 Min
 3636 Studenten zählt die Pädagogische Hochschule Weingarten seit Semesterbeginn.
3636 Studenten zählt die Pädagogische Hochschule Weingarten seit Semesterbeginn. (Foto: PH Weingarten)
Schwäbische Zeitung

Für 830 Erstsemester hat das Studium an der Pädagogischen Hochschule (PH) Weingarten mit einer Orientierungswoche begonnen. Wie die PH mitteilt, ist die Zahl ihrer Studenten damit auf einen neuen Höchststand von 3636 gestiegen.

Rektorin Professorin Karin Schweizer stellte den Studienanfängern die PH vor und ermunterte die neuen Studenten, ihr Studium selbst zu gestalten. Die erste ehrenamtliche Stellvertreterin des Oberbürgermeister, Susanne Münz, wies auf die Vorteile des Studiums in einer überschaubaren Stadt hin und warb für die Nutzung des Kultur- und Freizeitangebots. Das Team der Studienberatung gab den Neulingen einen Überblick über die wichtigsten Institutionen der PH.

Von den 830 Erstsemestern haben sich 655 für einen Bachelor- und 175 für einen Masterstudiengang eingeschrieben. Für den Bachelor Lehramt Grundschule haben sich 294 Studienanfänger entschieden. „Wir freuen uns ganz besonders über das große Interesse am Lehramt für Grundschulen, denn in vielen Grundschulen im ganzen Land mangelt es an Lehrern“, kommentierte Schweizer die Entwicklung. „Das Wissenschaftsministerium hat die Zahl der Studienplätze für das Lehramt Grundschule an den Pädagogischen Hochschulen erhöht, sodass wir mehr Studenten als in den vergangenen Jahren zulassen konnten.“

Aber auch das Lehramt für die Sekundarstufe I sei sehr gefragt. Diesen Studiengang haben 187 Erstsemester gewählt. Insgesamt 174 meist junge Leute haben sich in den übrigen Bachelorstudiengängen Bewegung und Ernährung, Elementarbildung, Logopädie, Medien- und Bildungsmanagement, Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Bildung und Umweltbildung eingeschrieben. Ein Drittel der nun 3636 Hochschüler studiert übrigens in Nicht-Lehramts-Studiengängen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen