Neue Führungskräfte beim THW Weingarten

Lesedauer: 3 Min
 Das Führungsteam der ersten Bergungsgruppe (von links): Truppführer Johannes Bertrand mit Gruppenführer Franz Josef Haller und
Das Führungsteam der ersten Bergungsgruppe (von links): Truppführer Johannes Bertrand mit Gruppenführer Franz Josef Haller und Truppführer Thomas Lemmle. (Foto: Fotos: THW)
Schwäbische Zeitung

Interessierte jeden Alters und Geschlecht, vor allem auch für die neuen Fachgruppen, können jeden Donnerstag ab 19 Uhr in der Weltestraße in Weingarten unverbindlich vorbei schauen.

In der Einsatzabteilung, dem sogenannten Technischen Zug, im Technischen Hilfswerk Weingarten sind neue Führungskräfte ernannt worden. Philipp Eisele und Hans Bentele, die zuvor schon Zugführer waren, werden ab sofort von André Brandes als Zugtruppführer ergänzt. Das Trio führt nach eigenen Angaben die Einsatzabteilung des THW Weingarten.

„Aufgrund eines Veränderungsprozesses des Technischen Hilfswerks auf Bundesebene, dem sogenannten Rahmenkonzept, werden in Zukunft auch mehr und neue Aufgaben auf das THW in Weingarten zukommen“, erklärt Zugführer Philipp Eisele. Um dafür gerüstet zu sein, habe man in vorausschauender Weise bereits jetzt das Team an Zugführern, Gruppenführern und Truppführern erhöht und bilde neue aus, so Eisele. Aktuell gebe es allein fünf ausgebildete Zugführer im THW Weingarten, wobei zwei rein dieser Aufgabe nachgehen. Ein Dritter werde nun mit André Brandes ausgebildet. Ein Zugführer ist die oberste Führungskraft im Technischen Zug, der die jeweiligen Gruppen im Einsatz leitet, so die Pressemitteilung des THWs. Die jeweiligen Gruppenführer werden durch die Truppführer unterstützt. Veränderungen gibt es aufgrund der neuen Aufgabe für André Brandes auch in seiner vorherigen Einheit, der ersten Bergungsgruppe. Hier ist weiterhin Franz-Josef Haller als Gruppenführer eingesetzt. Das Führungsteam um ihn wird jetzt ergänzt durch Johannes Bertrand und Thomas Lemmle, die beide langjährige Mitglieder sind. Sie beide bringen Führungserfahrung mit und werden Truppführer in der ersten Bergungsgruppe.

Unter anderem wird im THW Weingarten eine Drohnengruppe stationiert, welche bei Sucheinsätzen und zur taktischen Unterstützung anderer Organisationen wie der Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst eingesetzt werden soll. Auch sind größere Veränderungen im Ausstattungsmaterial der Bergungsgruppen geplant, wodurch sich unter anderem der Fuhrpark verändern wird. Weiterhin gibt es Bestrebungen seitens des THWs, um eine neue Fachgruppe Räumen, die nach Vorschrift unter anderem mit einem Teleskoplader sowie einem LKW-Kipper, Tieflader und einem Drucklufterzeuger ausgestattet ist, im THW Weingarten zu stationieren. „Für die bevorstehen Änderungen in der Bundesanstalt THW haben wir die Weichen gestellt und nehmen die Herausforderung gerne an“, sagte der Ortsbeauftragte des THW, Alexander Möhrle, hierzu.

Interessierte jeden Alters und Geschlecht, vor allem auch für die neuen Fachgruppen, können jeden Donnerstag ab 19 Uhr in der Weltestraße in Weingarten unverbindlich vorbei schauen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen