Die Umwandlung einer Teilfläche des Kreuzberges in Weingarten stand zur Debatte. Doch letztlich stimmten die Stadträte knapp da
Die Umwandlung einer Teilfläche des Kreuzberges in Weingarten stand zur Debatte. Doch letztlich stimmten die Stadträte knapp dagegen. (Foto: Symbol: SZ-Archiv/Daniel Drescher)

Die Stadt Weingarten wollte gerne rund sieben Hektar Grünfläche und Bauland umwandeln. Und so ging es in der jüngsten Gemeinderatssitzung es auch um kleine Teile des Kreuzberges.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.
Mehr Themen