Nachhaltige Alternative zum bestehenden Geldsystem?

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Vollgeld statt Giralgeld: Diese Geldreform fordert Joseph Huber, emeritierter Professor für Wirtschaftssoziologie, der seit vielen Jahren das Geld- und Bankensystem erforscht. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nachhaltige Entwicklung“ ist er am Mittwoch, 22. März, zu Gast an der Hochschule Ravensburg-Weingarten.

„Vollgeld – Eine nachhaltige Alternative zum bestehenden Geldsystem“: Unter diesem Leitgedanken steht der Vortrag mit Diskussion an der Hochschule. Dabei wird Huber auf die von ihm geforderte Vollgeldreform eingehen und erläutern, welchen Mehrwert eine solche Neuerung seiner Ansicht nach für das Geld- und Bankensystem, die öffentlichen Kassen sowie die Bürgerinnen und Bürger hätte.

Huber war von 1992 bis 2012 dem Lehrstuhl für Wirtschafts- und Umweltsoziologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vorgestanden. Er hat zahlreiche Publikationen veröffentlicht, insbesondere zu dem von ihm begründeten Thema Vollgeld. Seit den 1980er-Jahren ist er zudem in der Politikberatung für Unternehmen, Parteien und Politiker tätig .

Die Veranstaltung am Mittwoch, beginnt um 18 Uhr. Veranstaltungsort ist der Raum H002 im Hauptgebäude der Hochschule Ravensburg-Weingarten in der Doggenriedstraße. Der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen