Nach langer Pause gleich wieder Vizemeisterin

Lesedauer: 3 Min
 Die erfolgreichen Trampoliner des TV Weingarten.
Die erfolgreichen Trampoliner des TV Weingarten. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Der württembergische Trampolinnachwuchs ist bei den württembergischen Meisterschaften der P-Stufen gewesen. Vom TV Weingarten gingen 16 Athleten an den Start – die Ergebnisse der Nachwuchsspringer des amtierenden deutschen Meisters können sich sehen lassen.

Finnja Küchler belegte in der weiblichen B-Jugend den dritten Rang, dicht gefolgt von Annika Perchner auf Platz vier. Auch bei den Frauen griff eine Weingartenerin ins Medaillengeschehen ein. Nach langjähriger Pause ging Stefanie Arnegger wieder für den TVW an den Start und wurde gleich Vizemeisterin.

In der am stärksten vertretenen Altersklasse des Jahrgangs 2009 bis 2011 starteten sechs Mädchen aus dem Schussental. Lara Eberwein sowie die Zwillinge Caroline und Johanna Eyrich zogen in der starken Altersklasse souverän ins Finale der besten acht Turnerinnen ein. Nach einer sehr guten Finalübung schaffte Lara Eberwein den Sprung aufs Podest und wurde Dritte. Auf Rang fünf und sechs folgten die Zwillinge Johanna und Caroline Eyrich. Madina Mayer wurde Zehnte, Ayleen Lang Zwölfte, ihre Schwester Michelle Lang kam auf Rang 18.

In der Klasse der weiblichen D-Jugend stellte sich Lilly Ruppert der Konkurrenz und wurde Fünfte. In derselben Klasse der Jungs sprang Noah Härter auf Platz acht und sein Vereinskamerad Mika Hegele auf den neunten Rang. Malin Mayer und Mia Hellstern dominierten den Vorkampf der Jugend C. Sie zogen als Erste und Zweite ins Finale ein. Mayer gewann souverän Gold, Hellstern wurde Dritte. Bei den Jungs sicherte sich Max Fischer Silber, Adam Lechli gewann Bronze.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen