Kabelbrand in der KBZO-Stiftung verursacht Stromausfall in Weingarten - 3500 Haushalte betroffen

Lesedauer: 3 Min
Die Feuerwehr hat den Brand bereits im Griff. Die Löscharbeiten sich aber noch nicht abgeschlossen.
Die Feuerwehr hat den Brand bereits im Griff. Die Löscharbeiten sich aber noch nicht abgeschlossen. (Foto: Dorothea Halbig)

Im Verwaltungsgebäude der Stiftung KBZO in der Sauterleute Straße in Weingarten hat ein Feuer gebrannt. Nach derzeitigen Ermittlungen der Polizei, sei das Feuer in einem Schaltschrank des Traforaums enstanden. Nach Angaben der Polizei sei der Alarm um 15.12 Uhr eingegangen. 

Die Feuerwehr habe den räumlich begrenzten Brand schon nach kurzer Zeit gelöscht. 60 Schüler und 35 Mitarbeiter mussten das Gebäude verlassen. Verletzt wurde niemand, eine Gefahr habe laut Polizei für sie nicht bestanden. Der Sachschaden sei gering.

Brand verursacht Stromausfälle in Weingarten

Allerdings kam es aufgrund des Brands laut Polizei zu Stromausfällen in Weingarten. Um 14:53 Uhr seien laut Pressemitteilung der Technischen Werke Schussental (TWS) in Weingarten Teile der Oberstadt, der Unterstadt und das Zentrum ohne Strom gewesen.

Der Brand habe einen doppelten Erdschluss im Mittelspannungsnetz der TWS Netz ausgelöst. „Im Prinzip ist das ein komplexer Kurzschluss. In der Folge löste dieser bei 30 Umspannstationen in unserem Stromnetz in Weingarten eine Selbstabschaltung aus“, erklärte Michael Scheible, Bereichsleiter bei der TWS Netz.

Betroffen von dem Stromausfall seien insgesamt rund 3500 Haushalte und Betriebe in Weingarten gewesen. Der Bereitschaftsdienst der TWS Netz war umgehend vor Ort.

Durch Umschaltungen im Netz konnten die ersten Betroffenen bereits ab 15:30 Uhr wieder versorgt werden. Die Vollversorgung stellte die TWS Netz nach eigenen Angaben bis gegen 16:50 Uhr wieder her.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen