Die Polizei war im Einsatz.
Die Polizei war im Einsatz. (Foto: DPA)
Schwäbische Zeitung

Eine Gehirnerschütterung sowie diverse Prellungen und Schürfwunden hat sich ein Zehnjähriger am Dienstagabend gegen 17.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall am Postplatz zugezogen. Der Junge war laut Polizeibericht unvermittelt hinter einer Mauer hervorgetreten und hierbei vom Pkw einer 46-jährigen Frau erfasst worden, die von der Abt-Hyller-Straße kommend in Richtung Heinrich-Schatz-Straße fuhr. Trotz mehrmaligem Ansprechen des Zehnjährigen durch die Autofahrerin und Zeugen humpelte der Junge davon. Eine Familienangehörige meldete sich noch am gleichen Abend bei der Polizei und teilte mit, dass sie das Kind ins Krankenhaus gebracht hatte, wo er stationär behandelt wird.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen