Hochschulföderation SüdWest hat neuen Vorstand gewählt

Lesedauer: 2 Min
 Professor Thomas Spägele (rechts) und Professor Alexander W. Roos sind neue Vorstände der HfSW.
Professor Thomas Spägele (rechts) und Professor Alexander W. Roos sind neue Vorstände der HfSW. (Foto: HfSW/Olesia Vomenk)
Schwäbische Zeitung

Die Hochschulföderation SüdWest (HfSW) hat mit Professor Thomas Spägele, Rektor der Hochschule Ravensburg-Weingarten, einen neuen Vorstandsvorsitzenden, heißt es in einer Pressemitteilung des Verbundes. Er folgt Professor Dieter Leonhard auf diesem Posten nach.

Professor Alexander W. Roos, Rektor der Hochschule der Medien Stuttgart, wird das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden bekleiden. Die Wahl bekräftige das Engagement des Vorstands in allen Bereichen der Verbundprojekte und die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen, so das Schreiben weiter.

Die Hochschulen Aalen, Esslingen, Heilbronn, Mannheim, Ravensburg-Weingarten, Reutlingen und die Hochschule der Medien Stuttgart vernetzen sich nach dem Motto „Kräfte bündeln, Profil stärken“ innerhalb der Hochschulföderation SüdWest (HfSW). Die HfSW bündelt laut Pressebericht mit über 40 000 Studierenden über 43 Prozent der Studierendenschaft an staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Das erklärte Ziel der HfSW ist es, die Weiterentwicklung der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften voranzutreiben sowie zur strukturellen Verbesserung der Qualität von Lehre und Forschung beizutragen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen