Hallenbad ist wegen Schäden geschlossen

Lesedauer: 3 Min
  Seit Samstagnachmittag ist das Hallenbad in Weingarten geschlossen.
Seit Samstagnachmittag ist das Hallenbad in Weingarten geschlossen. (Foto: Privat)
Jonas Schmitt

Die Stadt informiert auf ihrer Internetseite darüber, wann das Hallenbad und der Saunabereich wieder öffnet. Im Internet unter www.weingarten-online.de

Das Hallenbad in Weingarten ist am Samstag wegen baulicher Schäden auf unbestimmte Zeit geschlossen worden. Als Grund gibt die Stadt an, dass der Boden eines Schwimmbeckens sich angehoben habe. Dadurch haben sich einige Fliesen gelöst. Die Ursache für die Anhebung des Bodens sind der Stadt noch nicht bekannt. Wann das Hallenbad wieder genutzt werden kann sei unklar.

Die Stadt Weingarten gab bekannt, dass der Schaden am Samstagnachmittag während des Badebetriebs entdeckt worden sei. Auf einer Fläche von rund 40 Quatratmetern haben sich die Bodenplatten in einem der Schwimmbecken angehoben. Dadurch haben sich einige Fliesen gelöst. Noch am selben Tag wurde das Hallenbad einschließlich des Saunabereichs geschlossen. Die Stadt informierte Schulen und Trainer, dass der Schwimmunterricht im Hallenbad vorübergehend nicht möglich sei. Eine genaue Beurteilung der Schäden und ihrer genauen Ursache stehe noch aus.

Realschule und Gymnasium Weingarten betroffen

„Wir haben heute Morgen von der Schließung erfahren und gehen davon aus, dass es eine Weile dauert“, sagt Günter Erdmann, Schulleiter des Gymnasiums Weingarten. Schwimmunterricht haben einmal wöchentlich die Klassen 5 und 6. Das sei wichtig, denn der Anteil der Schüler mit wenig Schwimmerfahrung sei hoch, erklärt Erdmann. Trotzdem stelle sich die Schulleitung darauf ein, dass bis auf Weiteres kein Schwimmunterricht stattfinden könne: „Wir reagieren so darauf, dass die Klassen einen anderen Unterricht haben.“ Um auf das Schwimmbad in Baindt oder Ravensburg auszuweichen, fehle die nötige Transportmöglichkeit. Ersetzt werde der Schwimmunterrich zum Beispiel mit den Fächern Englisch oder Erdkunde, Sportunterricht sei aufgrund der Hallenbelegung nicht möglich.

Auch die Realschule Weingarten hat die Nachricht kurzfristig erreicht, sagt Schuleiterin Melita Paul. Die Dauer des Schwimmunterrichts, der immer montags und dienstags stattfindet, mussten die Schüler im Klassenzimmer verbringen. Der Schulleitung sei bereits die Nutzung des Lehrschwimmbeckens in der Talschule in Aussicht gestellt worden, so Paul, allerdings gelte es abzuwarten wie die Nutzung dort zeitlich möglich sei.

Die Stadt informiert auf ihrer Internetseite darüber, wann das Hallenbad und der Saunabereich wieder öffnet. Im Internet unter www.weingarten-online.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen