„Einfach beeindruckend“: Johanna Borrmann spielt für deutsche Beachhandball-Nationalmannschaft

 Johanna Borrmann vom TV Weingarten nahm mit der deutschen U17-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft im Beachhandball te
Johanna Borrmann vom TV Weingarten nahm mit der deutschen U17-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft im Beachhandball teil. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Für Johanna Borrmann ist es der vorläufige Höhepunkt ihrer noch jungen Handballkarriere gewesen. Die Spielerin des TV Weingarten ist zuletzt für den zwölfköpfigen Nationalkader für die U17-Beachhandball-Europameisterschaft in Varna nominiert worden und wurde mit Deutschland im bulgarischen Sand Vierte. „Einfach beeindruckend, Beachhandball auf diesem Niveau zu erleben, für sein Land spielen zu dürfen und die Nationalhymne vor dem Spiel zu hören“, sagte Johanna Borrmann, die mit der A-Jugend des TVW in der Oberliga spielt.

Nach holprigem Start in der Gruppenphase steigerte sich das deutsche Team um die Weingartener Abwehrspezialistin. Mit einer tollen Hauptrunde und Siegen gegen die Ukraine und Russland zwang Deutschland sogar den späteren Europameister Ungarn ins Shootout, das mit dem Elfmeterschießen im Fußball vergleichbar ist. Im Halbfinale waren die Niederländerinnen zu stark. Das kleine Finale gegen Spanien verloren die deutschen Juniorinnen ganz knapp. „Eine sensationelle Lernkurve“ bescheinigte Bundestrainer Frowin Fasold seinem Team dennoch und sprach stolz vom „Einzug unter die besten vier Beachhandballteams Europas“.

Die Trainingsmühen haben sich gelohnt

Bis 2019 wurde Beachhandball beim TV Weingarten eher zum Spaß gespielt. Im Juli 2019 entdeckte Miriam Borrmann, Johannas Schwester, im Internet einen Aufruf zu einem Beach-Sichtungstermin. Dort wurden noch Teilnehmer für die baden-württembergische Beachauswahl gesucht. Miriam und Johanna Borrmann wurden für die zwei wöchentlichen Stützpunkttrainings nach Bartenbach eingeladen – dort ist der Stützpunkt des Handballverbands Württemberg (HVW) und der Stützpunkt des Deutschen Handballbundes (DHB). Johanna Borrmann machte bei den Einheiten auf sich aufmerksam, es folgten Lehrgänge des DHB in Bartenbach, Ismaning sowie im Winter auch in Beachhandball-Hallen wie etwa in Witten oder Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen. Johanna Borrmann hatte nun das große Ziel EM vor Augen und trainierte in Weingarten auch im Sand des Lindenhofstadions – laut Mitteilung selbst bei gerade einmal drei Grad Außentemperatur.

Die Trainingsmühen haben sich gelohnt: Die Weingartenerin wurde für die U17-EM nominiert – und mit dem vierten Platz hat sich das deutsche Nationalteam für die Weltmeisterschaft qualifiziert.

Begeisterungswelle beim TV Weingarten

Durch die Livestream-Berichterstattung aus Bulgarien haben Johanna Borrmann und das deutsche Nationalteam eine kleine Begeisterungswelle für den Beachhandball beim TVW ausgelöst. Insbesondere die E-Jugend – die von Johanna Borrmann trainiert wird – verfolgte die Spiele mit viel Aufmerksamkeit. Sicher wird die TVW-Spielerin in den kommenden Wochen den einen oder anderen Spinshot – ein 360-Grad-Wurf, der bei einem Torerfolg doppelt zählt – vorführen dürfen.

Beim TVW hoffen die Verantwortlichen auf eine positive Entwicklung des Beachhandballs, der vielleicht sogar mal olympisch werden könnte – allerdings frühestens 2028. Beim TVW jedenfalls trainieren alle weiblichen Jugendteams von der E- bis zur A-Jugend auf Sand. Inzwischen mit einer Nationalspielerin als Vorbild.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen