Doppelspieltag im Lindenhofstadion

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Das Lindenhofstadion in Weingarten wird am Samstag, 3. August, Schauplatz eines in dieser Form erstmaligen „Super Bowl“, teilt Günter Staud, Präsident des Fördervereins der Ravensburg Razorbacks mit. Um 14 Uhr ist Anstoß zum Spiel um den Verbandspokal des Württembergischen Fußball-Verbandes zwischen dem SV Weingarten und dem FV Rot-Weiß Weiler. Um 19 Uhr spielen dann die Ravensburg Razorbacks gegen die Biberach Beavers in der GFL 2.

Auf Vorschlag von Razorback-Chef Frank Kienzle konnte in Zusammenarbeit mit dem SV Weingarten beim FV Weiler und beim Fußball-Verband erreicht werden, das Pokalspiel bereits um 14 Uhr anzusetzen. Das Organisationsteam der Razorbacks muss dann laut Mitteilung allerdings kräftig zupacken, um das Stadion zum Start des Event-Programmes um 17 Uhr für die erwartende große Zuschauerzahl parat zu haben. Bis zum Kick-off um 19 Uhr gelte es, das Spielfeld mit den entsprechenden Linien für das Footballspiel umzurüsten wie auch alle anderen technischen Maßnahmen fertig zu haben.

Die Vorsitzenden der beiden Fördervereine, Markus Holletzek vom SV Weingarten, und Günter Staud sehen diesen Doppelspieltag als ein erstes sichtbares Zeichen der von ihnen initiierten partnerschaftlichen Zusammenarbeit der beiden Vereine im Lindenhofstadion. Wer die Eintrittskarte (vier Euro) des SV Weingarten bei der Kasse der Razorbacks vorweist, bekommt diesen Betrag auf den Eintritt (acht Euro) für das Footballspiel angerechnet.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen