Beim Kochen in Weingarten mit Politiker ans Eingemachte gehen

Lesedauer: 5 Min
 Der Leiter der Volkshochschule Weingarten, Jürgen Bader, präsentiert das neue VHS-Programm mit neuem Cover.
Der Leiter der Volkshochschule Weingarten, Jürgen Bader, präsentiert das neue VHS-Programm mit neuem Cover. (Foto: Margret Welsch)
Margret Welsch

Optisch erneuert mit Weingartner Stadtansicht kommt das neue Volkshochschul-Programm für Frühjahr/Sommer 2020 daher, mit bekannt breitem Bildungsangebot. Ein Schwerpunkt ist der Zusammenhalt in der Gesellschaft. So beim Kochabend mit dem FDP-Bundestagsabgeordneten Benjamin Strasser. Aber auch Wanderreisen auf der Via Liguria sind im Angebot. Die neue Reihe „Die EU im Blick“ startet mit Finnland. Ab dem 10. Januar liegt das VHS-Programm aus.

Neuer Leiter, neues Cover: Mit Jürgen Bader, der seit letztem September an der Spitze der Weingartner VHS steht, hat sich die Aufmachung des Semesterplanes verändert, ist moderner geworden. Mit Stadtansichten der Welfenstadt auf dem Titelblatt, beginnend mit dem Rathaus, wolle man die Zugehörigkeit der kommunalen Bildungseinrichtung zu Weingarten unterstreichen, sagt Bader. Ansonsten kann der bildungsinteressierte Bürger unter 386 Veranstaltungen, darunter 67 neue, in fünf Sparten auswählen – von Politik, Gesellschaft über Sprachen bis zur Gesundheit, Beruf und Arbeit. Von der Musicalfahrt über ein Osterferiencamp bis zum kostenfreien Duo-Kurs für Eltern und Kinder in Sachen Umgang mit sozialen Medien.

Kochabend mit Politiker Benjamin Strasser

Die VHS, die mit vielen Institutionen vor Ort kooperiert, sieht sich ja auch in der Pflicht, gesellschaftlich brisante Themen aufzugreifen. So ist der Themenschwerpunkt im neuen Semester der Zusammenhalt in der Gesellschaft. Hierzu wird es im April mit dem FDP-Politiker Benjamin Strasser einen Kochabend geben, bei dem im Austausch miteinander diesen Fragen nachgegangen wird. Jürgen Bader wird moderieren.

Europa bleibt ein Dauerbrenner, ob bei der Geschichte, Vielfalt oder Solidarität untereinander. Erstmal werden Wanderreisen auf der Via Liguria mit Jürgen Ebenhoch angeboten oder „Französisch mit Erlebnissen“ in Kooperation mit der Partnerschaftsgruppe Bron. Zudem startet die neue Reihe „Die EU im Blick“. Hierbei stehen die 27 Mitgliedsländer im Fokus, die von Bürgern des jeweiligen Landes, die in Oberschwaben heimisch geworden sind, vorgestellt werden. Es beginnt mit Finnland. Saara Kaufmann wird im März ihre alte Heimat vorstellen.

Inklusionskurse mit der IWO werden ausgebaut

Weiter ausgebaut werden die Inklusionskurse mit der IWO. Galt das Angebot bisher nur für den kreativen Bereich, soll es jetzt mit Gesprächsabenden auf den gesellschaftlichen ausgeweitet werden. Beim Euregio-Thema dreht es sich dieses Mal um „Weinkultur in der Bodenseeregion“. Weingartens Beitrag dazu wird ein Spaziergang mit Günter Staud über die Weinhänge am Martinsberg sein, samt kleiner Verkostung.

Digital rüstet die VHS Weingarten weiter auf. So werden die Klassenräume mit Monitoren ausgestattet, die digitalen Lernangebote entwickeln sich weiter. Gerade auch in den Sprachen oder der beruflichen Qualifizierung gibt es begleitende Angebote zu den klassischen Kursen. „Es ist uns wichtig, diese Kurse vor Ort beizubehalten, weil sie Begegnung und Austausch ermöglichen,“ sagt Bader, der von Beruf Lehrer ist.

Hormon-Yoga, Hoop-Cance und Artistik-Works

In der kostenlose Fortbildungsreihe für Bürgerschaftlich Engagierte geht es um Urheber- und Bildrechte im Verein, um Stressbewältigung und um den Auftritt bei Facebook und Co. Neu im Bereich Kultur wird eine musikalische Lesung zu Bernhard Malamuds Werken in Kooperation mit der Linse sein, sowie ein Abend mit Oswald Burger über die Schriftstellerin Maria Menz. Hormon-Yoga, Hoop-Cance und Artistik-Workshops komplettieren den Gesundheitsbereich. Und bei Deutsch als Fremdsprache ist eine Verschiebung von reinen Integrationskursen hin zu berufsbezogenen Kursinhalten auszumachen.

Zur VHS Weingarten gehören die Außenstellen Baienfurt, Baindt, Berg, Fronreute, Schlier und Wolpertswende. Wohnortnah versuche man dort auch ein breites Bildungsangebot zu ermöglichen, so Bader.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen