Basilikagemeinde spendet 4000 Euro für Mantua

Lesedauer: 2 Min
 Die Heilig-Blut-Reliquie in Weingarten
Die Heilig-Blut-Reliquie in Weingarten (Foto: St. Martin)
Schwäbische Zeitung

Als Zeichen der Solidarität mit Italien, speziell mit der Partnerstadt Mantua, haben am vergangenen Donnerstag Kerzen in zahlreichen Fenstern von Weingarten gebrannt. Zudem lud laut einer Pressemitteilung der Kirchengemeinde St. Martin die Gloriosaglocke zum gemeinsamen Gebet ein, das zeitgleich in ganz Italien gehalten wurde. Dazu versammelte sich eine sehr kleine Gruppe aus dem Pastoralteam auch in der Basilika vor der Heilig-Blut-Reliquie, deren andere Hälfte in Mantua aufbewahrt und verehrt wird.

Zudem hat die Kirchengemeinde St. Martin mit einer Spende von 4000 Euro für die karitative Einzelfallhilfe dort ein weiteres Zeichen der Solidarität gesetzt. In seinem Dankesbrief schreibt Bischof Marco Busca unter anderem, dass sich Freundschaft mehr in Zeiten der Probe als in Festzeiten zeige. Und weiter: „Jetzt ist unser Land verlassen, beweint seine Toten und kämpft darum, Leben zu retten. Wir vergessen nicht, dass Deutschland mit den gleichen Prüfungen konfrontiert ist. Wir beten für euch, dass ihr von der Ansteckung verschont bleibt und entschlossen seid, sie einzudämmen“.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen