Bürgergruppe bringt Bücher in Umlauf

Lesedauer: 4 Min
Freuen sich auf die Einweihung der Bücherkiste: die Mitglieder von Bürger in Kontakt.
Freuen sich auf die Einweihung der Bücherkiste: die Mitglieder von Bürger in Kontakt. (Foto: Welsch)
Margret Welsch

Einweihung der BiK-Bücherkiste ist am Samstag, 15. September, von 15 bis 16 Uhr vor dem Stadtmarketing, Kirchstraße 14. Gut erhaltene, aktuelle Bücher können beim BiK-Stand vor der Käseecke am Münsterplatz abgegeben werden oder aber im BiK-Büro, Kornhausgasse 2. Sprechzeiten sind montags von 18 bis 19 Uhr oder mittwochs von 10 bis 12 Uhr, Telefon 0751 / 5574549

Was mit einem offen zugänglichen Bücherregal im Büro von Bürger in Kontakt (BiK) in der Kornhausgasse in Weingarten begonnen hat, findet nun seine Vollendung am Münsterplatz. Dort wird am Supersamstag, 15. September, um 15 Uhr die neue BiK-Bücherkiste eingeweiht. Leseratten können sich dort mit Lesestoff versorgen oder eigene Bücher ins Regal stellen. Ziel ist laut BiK, den Austausch zu fördern und die Belebung des Münsterplatzes. Die „Donnerstagsfrauen“ von BiK werden das ehrenamtliche Projekt betreuen.

Menschen in Kontakt bringen, Geben und Nehmen, unter diesem Motto segelt die Initiative „Bürger in Kontakt“ schon seit über 20 Jahren und setzt das in vielfältigen Projekten um. Wie bei den „Donnerstagsfrauen“, eine Leserunde, die sich über Bücher austauscht, und die diese Begeisterung nun mit der Bücherkiste in die Öffentlichkeit tragen will. Ort des Geschehens ist der Münsterplatz. „Dieses Areal zu beleben, ist schon lange unser Anliegen“, sagt Sieglinde-Zimmer-Meyer, die Projektleiterin. Die Stühle, die Münsterplätzler, würden ja gerade dazu einladen, sich niederzulassen, zu lesen und sich mit anderen auszutauschen. Auch verspricht man sich mit dem Projekt, die Studierenden zu erreichen, die den Platz ja häufig passieren auf dem Weg zur Hochschule.

Der genaue Standort der BiK-Bücherkiste ist vor dem Stadtmarketingbüro in der Kirchstraße 14, also am Eingang zum Münsterplatz.

Von Kinderbuch bis Belletristik

Wichtig ist den Donnerstagsfrauen, dass aktuelle und gut erhaltene Bücher ihren Weg in die offene Bücherkiste finden. Wobei vom Kinderbuch über Belletristik bis zu Sachbüchern ein breites Spektrum von Literatur gefragt ist, aus dem sich jeder nach seinen Vorlieben bedienen kann. „Viele sind ja auch dankbar, wenn sie ihre einmal gelesenen Bücher anderen zur Verfügung stellen können“, sagt eine der Donnerstagsfrauen. Der Lesekreis wird sich im Übrigen um die Bücherkiste kümmern und regelmäßig schauen, was sich an Lesestoff dort so tummelt.

Gesponsert und gebaut hat das wetterfeste Gehäuse aus Metall und Plexiglas der Maschinenbauer Schuler Weingarten in robuster, sachlicher Optik. Einem Schaltschrank gleich mit sechs Fachböden, der ganz schön Platz bietet für eine kleine Bibliothek, aus der man Bücher holen oder aber auch reinstellen kann. Die BiK-Leute sind, wie sie sagen, sehr dankbar für diese Gabe, die ihnen dieses menschen- und wissenverbindende Projekt ermöglicht.

Die Einweihung der BiK-Bücherkiste findet am Supersamstag statt. Ein kleines Programm mit Kurzlesungen für Kinder und Erwachsene, dazu Musik, begleitet das Geschehen. OB Markus Ewald und die Projektleiterin Sieglinde Zimmer-Meyer werden kurze Reden halten.

Einweihung der BiK-Bücherkiste ist am Samstag, 15. September, von 15 bis 16 Uhr vor dem Stadtmarketing, Kirchstraße 14. Gut erhaltene, aktuelle Bücher können beim BiK-Stand vor der Käseecke am Münsterplatz abgegeben werden oder aber im BiK-Büro, Kornhausgasse 2. Sprechzeiten sind montags von 18 bis 19 Uhr oder mittwochs von 10 bis 12 Uhr, Telefon 0751 / 5574549

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen